150.000 mal ProHEKTAR in der BauernZeitung

„ProHEKTAR“ heißt das neue Magazin der Österreichischen BauernZeitung, das am 19. Dezember 2019 erstmals in einer Auflage von 150.000 Exemplaren erscheinen wird.

Planung der ersten Ausgabe von ProHEKTAR

„Mit ProHektar informiert Österreichs auflagenstärkste landwirtschaftliche Wochenzeitung künftig vorerst einmal pro Quartal über aktuelle Trends in Landwirtschaft und Agrartechnik“, teilt BauernZeitung-Chefredakteur Bernhard Weber mit.

32 Seiten stark, wird ProHEKTAR vom Medieninhaber Agrar Media Verlagsges.m.b.H. (AMV) der Österreichischen BauernZeitung erstmals vor Weihnachten in der Doppel-Ausgabe KW 51-52/2019 beigelegt.

„Mit außergewöhnlichen Reportagen, großformatigen Bildern, fundierten Fachberichten, Branchennews und Interviews sorgt ProHektar für informativen, unterhaltsamen und vielfältigen Lesestoff“, betont Weber. „Wir portraitieren Köpfe, erläutern Systeme, stellen neue Technologien verschiedenster Produktionsrichtungen im Agrarbereich vor und geben zudem einen Überblick über aktuelle Gebrauchtmaschinen.“

So spannt sich der Themenbogen der ersten Ausgabe von ProHEKTAR von „Ackerbau im Klimawandel“ samt Umdenken bei gängigen Anbauverfahren über „Bits & Volt statt nur PS“ betreffend neue Startups-Ideen für die Präzisionslandwirtschaft bis zu „Das Hackgerät neu gedacht“ über innovative Landtechniker aus Österreich. Ebenso berichtet wird über die „Helden des Winters“, also Landwirte im Winterdienst oder über „Süße Bauern mit den größten Knollen“, die neuerdings auf ihren Feldern Süßkartoffeln kultivieren.

„Mit ProHektar bietet die Österreichische BauernZeitung ihren Anzeigenkunden in Zukunft zusätzlich als agrarische Wochenzeitung mit höchster Verbreitung im ländlichen Raum ein hochwertiges Magazin für Top-Themen mit hohem Aufmerksamkeitsgrad“, freut sich Anzeigen-Koordinator Christof Hillbrand.

Ausgabe 1/2019 downloaden!

- Bildquellen -

  • 1 Planung: BZ/Meisinger
- Werbung -