Landjugend überraschte mit Rekordspende

Spendenübergabe: Landesleiterin der Landjugend Niederösterreich Kerstin Lechner, Ö3-Moderator Robert Kratky und Thomas Zeitelberger, verantwortlich für Presse und Öffentlichkeitsarbeit in der Landjugend Niederösterreich.

Die Landjugend Niederösterreich hat es sich zur Aufgabe gemacht rund um Weihnachten ihr Verständnis von aktivem Engagement für die Gesellschaft auch einer breiten Öffentlichkeit zu beweisen – und zwar in Form einer Spende für das “Ö3-Weihnachtswunder” und somit für “Licht ins Dunkel”.

Die Vertreter der niederösterreichischen Landjugend übergaben dabei heuer 104.350 Euro an Spendengeldern – die größte jemals getätigte Einzelspende in den sieben Jahren seit Bestehen der Ö3-Initiative. „Ein großes Dankeschön an die Landjugend Niederösterreich und an jeden Einzelnen, der gespendet hat“, freute sich da auch Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ und er betonte voller Stolz: “Für die Jugendlichen ist es normal, anderen zu helfen. Das haben
sie schon oft bewiesen. Auf unsere Landjugendlichen ist eben immer Verlass.“

Um den Spendenbetrag zusammenzutragen, haben sich die Jugendlichen durchaus kreativ gezeigt. Sie haben eigene Emaille-Häferl im Design der Landjugend und des Weihnachtswunders kreiert, die gegen einen Spendenbeitrag von 15 Euro erworben werden konnten. Für die Landjugend Niederösterreich war es nach 2018 die zweite Spende dieser Art. Vor zwei Jahren konnten 42.350 Euro übergeben werden. 

(red.V.S.)

- Bildquellen -

  • Landjugend NÖ Weihnachtswunder (c) HITRADIO Ö3 Martin Krachler: HITRADIO Ö3_Martin Krachler
- Werbung -