Kotányi baut Produktion weiter aus

Der Gewürzerzeuger Kotányi baut laut Niederösterreichischem Wirtschaftspressedienst seinen Produktionsstandort im ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf im Weinviertel weiter aus. „Im kommenden Jahr werden wir rund sieben Millionen Euro in die Errichtung einer Fertigwarenhalle und einer Siebanlage investieren“, kündigt Geschäftsführer Erwin Kotányi in einem Interview mit dem Branchenmagazin „Regal“ an. Diese Projekte sind Teile eines Gesamtpaketes, für das der Nahrungsmittelhersteller zwischen den Jahren 2016 und 2021 mehr als 20 Millionen Euro budgetiert hat. 2019 und heuer habe man jeweils drei Millionen Euro in Wolkersdorf investiert, so Erwin Kotányi.

Die Corona-Krise beschert dem Industrieunternehmen Licht und Schatten. „Weil viele Leute im Homeoffice waren und auch selber gekocht haben, verzeichnen wir im Lebensmitteleinzelhandel per September wertmäßig ein zweistelliges Plus“, erklärt der Geschäftsführer. Bei Backmischungen hätten sich die Verkaufszahlen sogar verdoppelt. Hingegen liege man im Gastronomiegeschäft kumulativ um zwölf Prozent hinten. „Der fehlende Städtetourismus in Wien hat uns stark getroffen.“ (E.Z.)

- Bildquellen -

  • Kotányi Produktionslinie Für Briefverpackungen: Kotanyi
- Werbung -