Was Erwachsene von Kindern lernen können

Rollentausch: Wir sollten die Welt öfter mit den Augen eines Kindes betrachten. Schon klar, Kinder lernen vieles von ihren Eltern. Das heißt jedoch nicht, dass es nicht auch umgekehrt laufen kann.

Betätigen Sie sich kreativ. Werden Sie verspielter und weniger kontrolliert. Lassen Sie sich begeistern und erleben Sie ungebremste Leidenschaften. ©Wodicka
Betätigen Sie sich kreativ. Werden Sie verspielter und weniger kontrolliert. Lassen Sie sich begeistern und erleben Sie ungebremste Leidenschaften. ©Wodicka
Es gibt zweifellos vieles, das sich Erwachsene von Kindern abschauen können. Es würde unseren Alltag definitiv bereichern, wenn wir es den Kleinen in manchen Dingen gleichtun würden.Lachen ist gesund und tut der Seele gut. Kinder sind albern und nehmen sich selbst nicht so ernst. So richtig lachen, und zwar von ganzem Herzen – das machen Kinder weitaus öfter als wir. Erwachsene lachen im Durchschnitt 20 Mal pro Tag, ein Kind hingegen rund 400 Mal. Kinderlachen kann zum Glück ansteckend sein. Wer also viel Zeit mit Kindern verbringt, lacht folglich auch häufiger.Bleiben Sie neugierig bzw. versuchen Sie, Ihre kindliche Neugierde wiederzuentdecken. Kinder stellen pro Tag Dutzende Fragen, schauen mit großen neugierigen Augen in die Welt. Scheuen Sie sich nicht davor, Neues zu lernen, denn nur, wer fragt und hinterfragt, lernt dazu.Kinder sind schöpferisch und kreativ. Sie erfinden unter anderem laufend neue Wörter. Ihre Fantasie ist grenzenlos. Ein Bett wird zum Piratenschiff, eine Kellertreppe zum Gebirge. Kinder können überall spielen. Dabei wechseln sie mühelos die Rollen: vom Supermann zur Prinzessin und hin zum Rennfahrer. Spielen fördert Ideen, lässt uns nach neuen Lösungen für Probleme suchen und weckt so unsere Kreativität. Kinder sind unglaublich mutig und haben keine Angst vorm Scheitern. Bis ein Kind seine ersten Schritte macht, fällt es unzählige Male auf die Nase. Aber deswegen gibt es noch lange nicht auf. Machen Sie es genauso. Wenn der erste Versuch keinen Erfolg gebracht hat, lassen Sie sich nicht entmutigen – es muss nicht immer alles gleich bzw. sofort klappen. Kinder sind ausdauernd. Sie können sehr hartnäckig und lange an etwas festhalten, das sie wollen. Mit unglaublichem Ehrgeiz üben sie Neues immer und immer wieder.Eines der bemerkenswertesten Talente von Kindern ist, dass sie jederzeit und überall neue Freunde kennenlernen. Dabei ist es ganz egal, wie das andere Kind aussieht, welche Sprache es spricht oder welche Hautfarbe es hat – solange es freundlich wirkt, ist es für sie ein potenzieller neuer Spielkamerad. Und zur Not versteht man sich auch ohne Worte. Wir Erwachsenen sind viel gehemmter und verpassen dadurch viele interessante Kontakte.Viele Erwachsene erzählen am liebsten von sich selbst. Kinder hingegen sind gute Zuhörer – nicht nur beim Geschichtenvorlesen. Sie merken sich verblüffend viele Einzelheiten und konfrontieren den Erwachsenen Monate später mit Widersprüchen zu dem, was er vorher erzählt hat.Die vermutlich wichtigste Lektion, die Erwachsenen von Kindern lernen können, heißt: Lebe jetzt! Dieses Sein im Hier und Jetzt müssen sich Erwachsene oft erst wieder hart “erarbeiten”. Kinder vergessen oft alles um sich herum und erleben so Momente des absoluten Glücks. Kinder leben in der Gegenwart, sie grübeln nicht über Vergangenes nach und planen auch nicht für die Zukunft. Damit geht einher, dass sie Meister im Verzeihen sind.

- Werbung -