CNH: Suzanne Heywood löst Hubertus Mühlhäuser ab

Quelle: CNH
Suzanne Heywood

Der CNH Industrial NV-Verwaltungsrat hat bekannt gegeben, dass er Suzanne Heywood zusätzlich zu ihrer Rolle als Vorsitzende des Verwaltungsrats zur amtierenden Geschäftsführerin ernannt hat, „um das Geschäft durch diesen derzeit beispiellose Zeit zu führen und bis ein neuer ständiger CEO durch einen gründlichen Suchprozess identifiziert wurde“. Der Verwaltungsrat traf eine einstimmige Entscheidung und akzeptierte den Rücktritt von Hubertus Mühlhäuser als Chief Executive Officer, der den Konzern mit sofortiger Wirkung verlassen hat. Der Vorstand dankt „Herrn Mühlhäuser für seine engagierte Führung, seinen Dienst und seine zahlreichen Beiträge während seiner Amtszeit“.

Heywood, die auch als Geschäftsführerin von Exor agiert, dem größten Anteilseigner von CNH Industrial, ist seit Juli 2018 Vorsitzende von CNH Industrial. 
Heywood zu den anstehenden Herausforderungen durch Corona: „Der Vorstand und unsere gesamte Führung sind sich einig in unserer Entschlossenheit, sicherzustellen, dass CNH Industrial aus den enormen Herausforderungen der kommenden Tage, Wochen und Monate noch stärker hervorgeht. Mein Dank gilt vor allem unseren außergewöhnlichen Menschen, wo immer sie sind, die ihre herausragenden Fähigkeiten, Stärken und ihr Know-how für diesen Zweck einsetzen. Und es versteht sich von selbst, dass ihre Gesundheit und Sicherheit unsere Priorität haben. “

Mühlhäuser kann auf einen kometenhaften Aufstieg in der Landtechnik-Branche zurückblicken. Wie auch unter www.handelsblatt.com nachzulesen ist, hat ihn Agco-Chef Martin Richenhagen 2005 zu dem amerikanischen Konzern geholt. Später rückte Mühlhäuser in den dortigen Vorstand auf und übernahm als Chef für Europa und den Mittleren Osten Verantwortung für Milliardenumsätze. Nach einer Trennung von Agco und Tätigkeiten außerhalb der Landtechnik-Branche wurde Mühlhäuser 2018 Chef von CNH Industrial.

- Bildquellen -

  • Suzanne Heywood: CNH
- Werbung -