Aufruf der Agrarspitze: “Testangebot nutzen”

Die Agrarspitze ruft Landwirte auf, sich testen zu lassen. Bei den Testungen unterstützt auch das Bundesheer.

Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger, Bauernbund-Präsident Georg Strasser und LKÖ-Präsident Josef Moosbrugger appellieren in einer gemeinsamen Aussendung an alle Bäuerinnen und Bauern, die ab dieser Woche bundesweit durchgeführten Massentests in Anspruch zu nehmen, denn: “Nur so können wir auch infizierte Personen ohne Symptome finden und die Corona-Infektionsketten durchbrechen.“

“Indem wir jetzt gemeinsam diese Kraftanstrengung aufbringen und die Massentests durchführen, kommen wir der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Normalität, die wir alle ersehen, wieder näher“, betont Köstinger. Moosbrugger ergänzt: “Die kostenlosen und freiwilligen Massentestungen sind eine wichtige Begleitmaßnahme zu den geplanten Lockerungsschritten. Sie werden dazu beitragen, dass in Vorbereitung auf Weihnachten und die Zeit danach das Infektionsgeschehen weiter reduziert wird.”  Und Georg Strasser unterstreicht: “Wir alle wollen Weihnachten im Kreise der Familie verbringen. Damit das gelingt, sollen sich jetzt so viele Menschen wie möglich testen lassen. Mit den Massentests können wir Klarheit schaffen und für mehr Transparenz sorgen.” Massentests seien bis zur Impfung eine große Chance für Österreich, den Weg zur Normalität zurückzufinden. Ein Weihnachts-Fest im Kreise der Liebsten werde somit trotz Einschränkungen leichter möglich.

(V.S.)

- Werbung -
Vorheriger ArtikelKammer steht hinter den Wiener Stadtlandwirten
Nächster ArtikelBauernbund: Erleichterung über klare Perspektive für Bio-Bauern