Den Gottesdienst zu Hause feiern

In Zeiten von Corona kann man sich die Heilige Messe via online-Stream nach Hause auf den Bildschirm holen.

Auch, wenn im zweiten Lockdown in Österreich die öffentlichen Gottesdienste für knapp drei Wochen ausgesetzt sind, geht das kirchliche Leben weiter. Die Erzdiözese Wien informiert über Möglichkeiten, die eigene Spiritualität trotz Lockdowns zu leben. 

Offene Kirchentür
Die Kirchengebäude bleiben tagsüber für das persönliche Gebet geöffnet. In einigen Kirchen besteht auch die Möglichkeit zu Aussprache und Beichte, selbstverständlich unter Berücksichtigung der verschärften Sicherheits- und Hygienemaßnahmen.

Gottesdienste zuhause oder via Medien
Hilfen zum Gebet im familiären Kreis und einen Überblick über Gottesdienstübertragungen via Radio, Fernsehen und Onlineplattformen bietet die Webseite „Netzwerk Gottesdienst“ (www.netzwerk-gottesdienst.at).

Unter anderem werden auf der Webseite der Erzdiözese Wien ( www.erzdioezese-wien.at ) via Livestream von Montag bis Samstag jeweils um 12 Uhr der Gottesdienst mit Dompfarrer Toni Faber aus dem Wiener Stephansdom und an den Sonntagen (22.11, 29.11 und 6.12) um 9.30 Uhr ein Jugendgottesdienst aus der Pfarrkirche St. Johann Nepomuk (Wien-Leopoldstadt) mit Pfarrer Konstantin Spiegelfeld übertragen.  Die Gottesdienste aus dem Stephansdom werden auch über radio klassik Stephansdom (107,3) übertragen. Dem Mittagsgottesdienst am 18.11.2020 im Stephansdom wird der Wiener Erzbischof, Kardinal Christoph Schönborn, persönlich vorstehen.

Spiritualität online
Ein Angebot des Jesuitenordens ist die Aktion „Trotzdem dankbar“. Inspiriert an der Spiritualität des Ordensgründers Ignatius von Loyola, will diese Aktion dabei helfen, den vielzitierten Corona-Blues positiv zu bewältigen.(https://www.jesuiten.org/)
Weitere Impulse kommen im neuen Corona-Vlog von Univ.-Prof. Matthias Beck auf der Seite www.katholisch.at und ab Advent weitere Tagesimpulse auf den Social-Media-Kanälen der Erzdiözese Wien.
Zahlreiche Online-Angebote bietet auch das Begegnungszentrum „Quo Vadis“ (http://www.quovadis.or.at/)

Krankenhausseelsorge, Gespräch und Beratung

Die Seelsorge in den Kranken- und Pflegeieinrichtungen steht für alle, die sie in Anspruch nehmen wollen, uneingeschränkt zur Verfügung.
Besonders gefragt sind in dieser Zeit auch die kirchlichen Beratungs- und Gesprächseinrichtungen. Die Telefonseelsorge ist täglich rund um die Uhr unter der Nummer 142 oder online erreichbar. Einen Überblick über die verschiedenen Angebote bietet die Webseite „Offenes Ohr“. (www.erzdioezese-wien.at/offenesohr.at )

Junge Kirche, Jungschar und Katholische Jugend- stayconnected

Die Junge Kirche Wien, die katholische Jungschar und die Katholische Jugend bieten verschiedene Arten der Begegnung und Jugendgottesdienste online an. Zum bevorstehenden Nikolausfest, wie auch schon hinsichtlich der Sternsingeraktion nach Weihnachten wird an alternativen Möglichkeiten gearbeitet. Die einzelnen Angebote finden Sie auf www.jungekirche.wien , https://www.katholische-jugend.at/wien/ oder https://wien.jungschar.at/home/ sowie auf den dazugehörigen Social-Media-Accounts. (E.Z.)

 

- Bildquellen -

  • Heilige Messe 4 ID57021 Size650px: Agrarfoto.com
- Werbung -