Der Gartengeräte-Hersteller und Akkugeräte-Spezialist Stihl Tirol feiert am 26. Februar 2021 sein 40-jähriges Bestehen. Das Unternehmen, das in Kufstein als Viking GmbH gegründet wurde und seit 2018 als Stihl Tirol firmiert, entwickelte sich in den letzten vier Jahrzehnten zu einem wichtigen Stihl-Produktionsstandort und einem der größten Arbeitgeber in der Region.
 
Das erste Produkt des 1981 gegründeten Unternehmens Viking mit  28 Mitarbeitern war ein Garten-Häcksler. 1984 lief die erste selbst entwickelte Rasenmäher-Linie vom Montageband. Der Rasenmäher sollte in weiterer Folge und für lange Zeit das wichtigste Produkt im Sortiment sein. 1992 wurde Viking zu einem hundertprozentigen Tochterunternehmen der deutschen Stihl Gruppe, einem der weltweit führenden Hersteller für Motorsägen und Motorgeräte. Mit der Übernahme des Tiroler Unternehmens erweiterte Stihl das Produktsortiment um Gartenprodukte.
 
Ende der 1990er-Jahre gelangen beachtliche Umsatzsprünge und das Werk in Kufstein platzte aus allen Nähten. So zog das Unternehmen 2001 nach Langkampfen und erweiterte in den Jahren 2007, 2012 und 2019 in drei großen Ausbaustufen das Firmengelände. Seit 2010 werden verstärkt zahlreiche Akkugeräte der Stihl Gruppe, wie Akku-Motorsägen oder Heckenscheren, gefertigt.
Im Jahr 2019 erwirtschaftete Stihl Tirol einen Umsatz von mehr als 456 Millionen Euro.
 
Red.
MS

- Bildquellen -

  • STIHL Tirol Maehroboter RMI 422: STIHL
- Werbung -