Österreichs Landwirtschaft versorgt die Menschen in unserem Land mit wertvollen Lebensmitteln. Selbst in diesen Wochen der Gesundheitskrise ist die Versorgung durch den Einsatz heimischer Landwirtinnen und Landwirte sichergestellt. Regionalität und Qualität nimmt in der Gesellschaft wieder einen höheren Stellenwert ein. Dieses Bewusstsein sollte sich auch nach dem derzeit herrschenden Ausnahmezustand festigen. Für den Agrarbereich bedeutet dies eine große Chance und so wird auch klar wie wichtig es ist, derzeit bestehende Bauprojekte aber auch zukünftige Bauvorhaben im landwirtschaftlichen Bereich abwickeln zu können.
Damit Österreichs Bauern weiter den Markt mit hervorragenden Produkten beliefern können, braucht es die nötige Infrastruktur. Investitionen werden nötig sein und es bleibt zu hoffen, dass auch mit Hilfe der Politik und den richtigen Gesetzen, ein Aufschwung für die Landwirtschaft ermöglicht wird.

Beständiger Baupartner

WOLF Systembau aus dem oberösterreichischen Almtal ist mit seinen Montageteams bereits seit vergangener Woche wieder auf Agrarbaustellen aktiv. Unter Einhaltung der vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen wird überall dort, wo es möglich ist, wieder fleißig gearbeitet. Selbst die Produktion am Firmensitz in Scharnstein läuft wieder, Arbeitsplätze im Büro- und Verwaltungsbereich wurden größtenteils auf Homeoffice umgestellt. Somit ist der gesamte Ablauf von Planung, Kalkulation, Disposition, Produktion, Auslieferung und Montage sichergestellt. Selbstverständlich sind auch alle Verkaufsberater, auch wenn keine persönlichen Treffen möglich sind, per Telefon, Mail und Videochats ständig für Kunden und Interessenten erreichbar.
Im landwirtschaftlichen Bereich hat sich WOLF System in über 50 Jahren zu einem besonders verlässlichen Baupartner entwickelt. Das traditionsreiche Familienunternehmen gehört zur international tätigen WOLF-Gruppe, plant und baut Stallungen, Hallen für Gewerbe und Agrar, Betonfundamente und Behälter, Silos sowie Fertigteilhäuser mit Keller oder Fundamentplatte. Das Unternehmen ist mittlerweile in 19 europäischen Ländern mit 25 Niederlassungen vertreten und zählt über 3.000 Beschäftigte, rund 600 davon in Österreich. Durch Innovationen und Investitionen in den letzten Jahren ist WOLF gut vorbereitet auch die aktuellen Herausforderungen zu meistern. Mit Bedacht blickt man hier optimistisch in die Zukunft um auch weiterhin der Baupartner für erfolgreiche Landwirtinnen und Landwirte zu sein.

Nähere Informationen: www.wolfsystem.at | 07615 300-0

- Bildquellen -

  • Wolfsystem KW15: Wolf Systembau Gesellschaft m.b.H.
- Werbung -