Deutz-Fahr hat die 5D Keyline-Baureihe weiterentwickelt und auf die neueste Abgasstufe V gebracht.

Damit sollen die Traktoren für kleinere landwirtschaftliche Betriebe, Nebenerwerbsbetriebe und den Privatbereich umweltfreundlicher und durch die Weiterentwicklung leistungsstärker sein. Die vier Modelle mit 65 bis 102 PS sind mit neuen 3-Zylinder FARMotion 35-Motoren mit 2.000 bar CommonRail-Einspritzung, Abgasrückführung, Ladeluftkühlung, DOC, kompaktes Kühlerpaket, Visco-Lüfter und PowerCore-Luftfilter. Um den neuesten Standard der Abgasstufe V zu erfüllen, sind die beiden Modelle 5070 und 5080 mit DPF, die beiden größeren Modelle 5090 und 5100 zusätzlich mit DPF und SCR-Technologie ausgestattet.

Die neuen Modelle sind mit einem mechanischen Wendegetriebe ausgestattet, entweder 15+15 oder 30+15 Gang-Getriebe mit Untersetzung. Beide Getriebe erreichen bei reduzierter Motordrehzahl die Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h.

Alle 5D Keyline-Modelle sind mit nassen Scheibenbremsen an der Vorderachse ausgestattet. Allradantrieb und 100% Differentialsperren sind elektrohydraulisch zuschaltbar.

Eine 48 l/min oder auf Wunsch 56 l/min OpenCenter Hydraulikpumpe versorgt bis zu drei mechanische, doppeltwirkende Steuergeräte im Heck. Der Heckkraftheber stemmt bis zu 3.500 kg. Dank des Easylift-Systems steigert kann per Tastendruck nun das Hubwerk angehoben oder abgesenkt werden. Frontlader Light- und Ready-Kits ab Werk stehen zur Verfügung. Drei Zapfwellenkonfigurationen sind wählbar: 540/540 ECO, 540/540 ECO/1.000 oder 540/540 ECO plus Wegzapfwelle.

Die Kabine ist auf Silent-Blöcken gelagert. Landwirte können je nach Bedarf zwischen drei Dachvarianten wählen: geschlossen, mit Freisichtdach oder FOPS-Dach für den Frontladereinsatz.

 
- Werbung -
AUTORRed. MS
Vorheriger ArtikelAchte beim Einkauf auf den Wald!
Nächster ArtikelSteuerreform bringt Bauern CO2-Vergütung