EU fordert, Grenzen für Erntehelfer zu öffnen

Erntehelfer und Medizinpersonal sollen als „systemrelevante Arbeitskräfte“ innerhalb der EU reisen dürfen.

Erntehelfer müssten ebenso wie medizinisches Personal, Sicherheitskräfte und Arbeitskräfte im Verkehrssektor als systemrelevante Arbeitskräfte eingestuft werden. Das betonte heute, 30. März, die EU-Kommission. Zwar seien Grenzschließungen verständlich, dennoch sollte die Reisemöglichkeit für Saisonarbeitskräfte nicht eingeschränkt werden.

Seit Beginn der Corona-Krise haben viele EU-Länder Grenzkontrollen und Einreisebeschränkungen verhängt. Auch in Österreich mangelt es an osteuropäischen Arbeitskräften, insbesondere auch in der Landwirtschaft. Die Mitgliedstaaten sollen sich nun laut Kommission untereinander austauschen, um auf den krisenbedingten Mangel an Arbeitskräften zu reagieren. Systemrelevante Arbeitskräfte sollen nach Meinung der EU-Kommission die EU-Innengrenzen überschreiten dürfen.

- Bildquellen -

  • Grenzkontrolle: Peter Maszlen – stock.adobe.com
- Werbung -