Mit einer neuen App des deutschen Start-ups Solorrow können Landwirte unkompliziert Applikationskarten mit variabler Rate für das Düngen und andere Feldarbeiten erstellen und sie mit dem John Deere Operations Center teilen. Von dort aus können Karten drahtlos mit wenigen Klicks an Maschinen auf dem Feld gesendet werden, um teilflächenspezifische Anwendungen zu ermöglichen.

Solorrow soll eine preisgünstige und besonders benutzerfreundliche Lösung anbieten, mit der die Anwender Felder und deren Grenzen in einer Kartenansicht auf ihrem Tablet oder Smartphone schnell identifizieren können. Gleichzeitig bündeln Solorrow und John Deere mit dieser neuen App ihre Marketing- und Vertriebsaktivitäten. Dies ermöglicht es John Deere-Vertriebspartnern, Landwirten und Lohnunternehmern eine noch breitere Palette an Systemen für die Präzisionslandwirtschaft anzubieten, wobei die Kunden laut John Deere weiterhin von den bekannten Beratungs-, Inbetriebnahme- und technischen Supportleistungen profitieren können.

Red. MS

 

page2image5772992

- Bildquellen -

  • Solorrow 1: John Deere
- Werbung -