“Ballett der weißen Hengste” kommt ins Wohnzimmer

Erstmals seit fast 50 Jahren wird am Neujahrstag eine vollständige Lipizzaner-Vorführung aus der spanischen Hofreitschule übertragen.

Oberbereiter Rostek und Elevin Valentina Utz zeigen die Capriole an der Hand in der Spanischen Hofreitschule

Die „Schulen auf und über der Erde“ mit „Levade“ und „Capriole“, die „Arbeit an der Hand“ und „Am Langen Zügel“, „Alle Gänge und Touren der Hohen Schule“, das „Pas de Deux“ , ein Lipizzaner-Solo und als krönender Abschluss die einzigartige „Schulquadrille“ mit acht Reitern – das ist das Programm, das die Zuschauer vor den Fernsehbildschirmen am 1. Jänner ab 13.50 Uhr erwartet. 

Erstmals seit 1972 zeigt der ORF am Neujahrstag eine Vorführung aus der spanischen Hofreitschule. Damals wurden Teile des Programms vor dem Schloss Schönbrunn sowie aus der barocken Winterreithalle übertragen. Dieses Mal wird das vollständige Programm aus der 1729-1735 unter Karl VI. erbauten Reithalle gesendet. Die zuständige Ministerin Elisabeth Köstinger erklärt: “Viele Österreicherinnen und Österreicher hatten noch nie die Gelegenheit, unsere Lipizzaner in Aktion zu sehen. Das wollen wir mit dieser ORF-Produktion ermöglichen.“

Quelle: BM/Paul Gruber
Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Hofreitschule-Geschäftsführerin Sonja Klima in der Stallburg.

Start in Jubiläumsjahr

Mit der Fernsehübertragung soll auch der Fokus auf die einzigartige Verbindung aus gelebter Tradition und Perfektion gelenkt werden. Die Spanische Hofreitschule in Wien mit ihrer 455 Jahre währenden Geschichte der Hohen Schule der Klassischen Reitkunst sei heute genau so faszinierend wie noch zu Kaisers Zeiten und hat eine weltweite Alleinstellung erreicht.

„Unser Ziel ist es, die Spanische Hofreitschule und das Lipizzanergestüt Piber in den kommenden Jahren verstärkt in die Welt hinaus zu tragen und mit großen Schritten in einer zeitgemäßen Umsetzung einem großen Publikum zugänglich zu machen“, schildert Sonja Klima, Geschäftsführerin der Spanischen Hofreitschule. „Wir sind diesem Ziel mit dieser ORF-Übertragung schon sehr nahgekommen und es ist ein großartiger Startschuss ins neue Jahr für die Festivitäten des 100-jährigen-Jubiläums unseres Lipizzanergestüts in Piber, die wir 2021 mit weiteren Meilensteinen feiern werden“, so Klima weiter.

Blick hinter die Kulissen

Neben dem einzigartigen Programm des “Ballett der weißen Hengste”, das zum Immateriellen UNESCO-Kulturerbe zählt, wird auch ein Blick hinter die Kulissen ermöglicht. Gezeigt wird wie der Alltag von Lipizzanern und Bereitern, Pfleger, Eleven und zahlreichen weiteren Mitarbeitern sowie die intensive Arbeit und Ausbildung, die den einzigartigen Vorführungen zu Grunde liegt. 

Die ORF-Übertragung wird von Nina Kraft moderiert, und Peter Nidetzky, der schon 1972 das Programm  begleitete, wird die berühmten Lektionen aus der “schönsten Reithalle der Welt” erläutern.

(red.V.S.)

- Bildquellen -

  • Bundesministerin Elisabeth Kšstinger: Start Ins Neue Jahr Mit Unseren Wei§en Hengsten: BM/Paul Gruber
  • Bundesministerin Elisabeth Kšstinger: Start Ins Neue Jahr Mit Unseren Wei§en Hengsten: renevanbakel.photo/Spanische Hofreitschule
- Werbung -