Agrarmesse Wieselburg: Neue Konzeption steht

Nach der angekündigten Trennung der Wieselburger Landwirtschaftsmesse vom traditionellen Volksfest zu Sommerbeginn liegt nun das neue Messekonzept vor.

Die neue Agrarmesse in Wieselburg findet 2020 erstmals bereits im Frühling, von 23. bis 26. April statt. FOTO: APV

Die neue Agrarmesse in Wieselburg findet 2020 erstmals bereits im Frühling, von 23. bis 26. April statt. Befragungen von Landwirten aus der Region sowie von Ausstellern hätten ergeben, dass der neue Messetermin positiv gesehen wird, so Wieselburgs Messedirektor Werner Roher. Auf die Interessen der potenziellen Messebesucher abgestimmt wurden auch die künftigen Schwerpunkte der Schau, nämlich die Bereiche Grünland, Tierhaltung und Forstwirtschaft. Im Fokus stehen werden die Bedürfnisse der bäuerlichen Familienbetriebe, darunter viele Nebenerwerbsbetriebe. Roher: „Wir wollen eine Fachmesse bieten, bei der sich die gesamte bäuerliche Familie wohlfühlt und die neue Zukunftsperspektiven vermittelt, um die gewaltigen Herausforderungen in der Land- und Forstwirtschaft meistern zu können.“

Geplant sind auch Sonderausstellungen und begleitende Programmpunkte von „Klimafitter Landwirtschaft“ über „Digitalisierung und Future Farming“, „Nischen und innovative Einnahmequellen“ bis hin zum Lebensmittelbereich. Gleichzeitig werde die neue Messe weiterhin eine des Landmaschinenhandels sein.

Auch der Einsatz moderner Kommunikationsmöglichkeiten wird auf der Messe gemäß dem Slogan „Wir schaffen Begegnung“ breiten Einzug halten: Bei Kurzvorträgen, Diskussionen, Stammtischen oder Vernetzungstreffen können sich Besucher mit gleichen Interessen austauschen, was bis zum Abschluss des einen oder anderen Geschäftes führen soll. So könne etwa der Verkauf von hofeigenem Futter direkt auf der Messe abgeschlossen werden. Völlig neu ist auch eine Auktion von Gebrauchtmaschinen am Messe-Sonntag, 26. April.

Die Messe bleibt auch interessant für Konsumenten: Neben „Bauen, Wohnen & Heizen“ und noch mehr „Garten, Freizeit & Outdoor“ wird sich die Wieselburger Messe auf Lebensmittel und die neue Genuss- & Grillzone fokussieren. Mit dabei: Grillweltmeister Adi Bittermann, der eigene Grillworkshops abhalten wird. Und damit auch Gemütlichkeit und Unterhaltung nicht zu kurz kommen, wartet die „Messearena“ mit bäuerlichen Köstlichkeiten und für einen gemütlichen Messeausklang über die üblichen Öffnungszeiten hinaus auf.

- Werbung -