Auszeichnungen für veredelte Obstprodukte

Veredelte Obstprodukte, wie Brände, wurden ausgezeichnet. FOTO: adpbe.stock-Christian Jung

2020 konnte die Verleihung des Ländle Gütesiegels für ausgezeichnete Edelbrände, Liköre, Moste, Fruchtsäfte und Essige – wegen der aktuellen Situation – nicht wie üblich, im festlichen Rahmen einer Veranstaltung, gefeiert werden. Die Brenner und Moster des Jahres erhielten aber nichtsdestotrotz ihre wohlverdienten Auszeichnungen.

Bei den Brennern konnten sich Herbert Battlogg aus St. Anton im Montafon, Kurt Fink aus Krumbach, Gerold & Günther Gassner aus Höchst sowie Andreas Tscholl aus Thüringen über den Landessieg freuen. Toni Schiefer aus Götzis wurde als Moster des Jahres prämiert.

Jedes Jahr reichen Vorarlberger Brenner und Moster ihre Produkte aus den Kategorien Edelbrände, Liköre, Moste, Fruchtsäfte und Essige ein, um das begehrte Ländle Gütesiegel zu erhalten. Eine geschulte Jury beurteilt die Proben, anschließend findet eine Prüfung im Lebensmittellabor statt. Nach dem etwas ernteschwachen Obstjahr 2019 wurden insgesamt 332 Proben eingereicht. Mit ca. 90 % erhielt eine sehr hohe Quote die Prämierung mit dem Ländle Gütesiegel. Je nach Höhe der erreichten Punktezahl wurden sie sogar mit Gold oder Silber ausgezeichnet. Die punktestärksten Goldmedaillenprodukte jeder Kategorie wurden zusätzlich als Sortensieger geehrt.

Das Ländle Gütesiegel garantiert, dass das verwendete Obst zu 100 % aus Vorarlberg stammt und auch in Vorarlberg weiterverarbeitet wird. Der Einsatz von Glyphosat ist verboten.

Die Nutzung des heimischen Obstes durch Vorarlbergs Brenner und Moster sichert Pflege und Erhalt der Obstbäume und Streuobstwiesen, bringt vielen Landwirtschafsbetrieben ein Zusatzeinkommen und erhält jahrhundertealtes Know-how.

Die Broschüre der prämierten Produkte ist kostenlos bei der Ländle Qualitätsprodukte Marketing GmbH (Tel.-Nr. 05574/400-700, E-Mail ) erhältlich oder steht als Download zur Verfügung: www.laendle.at/obstveredelung

 

 

- Werbung -