ÖWM will Profil des österreichischen Weines schärfen

Der gebürtige Brite Chris Yorke leitet seit 1. Jänner 2020 die Geschicke der Österreich Wein Marketing (ÖWM). Er folgte in dieser Funktion dem langjährigen Geschäftsführer Willi Klinger nach. Yorke war zuvor 15 Jahre lang als Global Marketing Director der New Zealand Winegrowers tätig. 

Quelle: ÖWM/Anna Stöcher
ÖWM-Geschäftsführer Chris Yorke: “Wir setzen künftig auf einen noch engeren Austausch mit den Weinbaugebieten, Winzern und Eigentümern.”

Im Zuge seiner Einarbeitungsphase ab Oktober 2019 brachte Yorke bereits essenzielle Parameter für die weiterhin erfolgreiche Entwicklung des österreichischen Weins auf Schiene: So wurde nicht nur ein neuer Geschäftsbereich etabliert, sondern auch die Stärken bestehender Bereiche in den Fokus gerückt und gleichzeitig eine neue Teamstruktur erarbeitet, berichtet die Österreichische Wein Marketing (ÖWM). Yorke: „Unser konkretes Ziel ist es, weitere Exportpotenziale zu erkennen und auszuschöpfen, damit zur Wertsteigerung beizutragen und das Profil des österreichischen Weins zu schärfen.”

Um die hohe Qualität und das internationale Ansehen des österreichischen Weines noch weiter voranzutreiben, wurde ein neuer Geschäftsbereich etabliert: So ist der kürzlich ernannte Prokurist Christian Zechmeister künftig als Bereichsleiter für das Herkunftsmarketing der Weinbaugebiete sowie die Weiterentwicklung der Schlüsselmärkte Österreich und Deutschland verantwortlich. „Wir setzen künftig auf einen noch engeren Austausch mit den Weinbaugebieten, Winzern und Eigentümern. Ich freue mich daher sehr, dass Zechmeister seine Stärken in diesem Bereich ideal ausspielen kann“, betont Yorke. Zechmeister bringt 13 Jahre Erfahrung als Geschäftsführer von Wein Burgenland mit. Er kenne damit die Bedürfnisse der Weinbaugebiete genauestens und sei darüber hinaus innerhalb der österreichischen Weinbaupolitik bestens vernetzt, so der ÖWM-Chef.

Strategische Ausrichtung durch geballte Team-Kompetenz

Darüber hinaus sollen die Stärken bereits bestehender Bereiche ausgeschöpft werden. Michael Zimmermann ist künftig für die strategische Weiterentwicklung des Bereichs internationale Märkte verantwortlich und wird, damit einhergehend, Vertriebspotenziale vorantreiben und vertiefen. Sabine Bauer-Wolf steht an der Spitze des bereits bestehenden Bereichs Kommunikation und wird insbesondere die nationale und internationale Themenführerschaft weiter ausbauen. Diese und weitere neue Ansätze präsentiert das Team den österreichischen Winzern im Rahmen des Marketingtages am 19. Februar. „Es freut mich, dass die ÖWM mit strategischem Scharfsinn und diesem überaus kompetenten Team besser denn je auf eine erfolgreiche Zukunft ausgerichtet ist“, zeigt sich Chris Yorke überzeugt.

Quelle: ÖWM/Robert Herbst, Manfred-Klimek, Anna Stöcher
Christian Zechmeister, Michael Zimmermann und Sabine Bauer-Wolf

 

- Bildquellen -

  • Oewmchrisyorke: ÖWM/Anna Stöcher
  • Oewmteam: ÖWM/Robert Herbst, Manfred-Klimek, Anna Stöcher
  • OeWM Bernhard Schramm: ÖWM/Bernhard Schramm
- Werbung -