17 C
Wien
Sonntag, Juni 23, 2024
Start Blog Seite 1742
"Einige positive Punkte, aber auch inakzeptable Einschnitte" sieht der Europaabgeordnete Othmar Karas im heutigen Vorschlag der EU-Kommission für die Gemeinsame EU-Agrarpolitik von 2021-2027 (GAP). "Wir werden uns auf keinen Fall damit abfinden, dass Österreich im Bereich der Ländlichen Entwicklung bis zu 600 Millionen Euro gestrichen werden sollen. Zudem ist völlig unklar, wie die neuen, ambitionierteren Vorgaben für den Umwelt-...
"Die EU-Agrarpolitik ist kein Selbstzweck. Ihre Regeln stellen die Weichen für die Ernährung von 500 Mio. Europäern und sichern der Gesellschaft all jene Leistungen, die der Markt nicht extra honoriert, wie gepflegte Umwelt, Biodiversität, Tierwohl, Schutz vor Naturgefahren oder Bekämpfung des Klimawandels. Es ist daher positiv zu bewerten, dass es ab 2021 weiterhin eine gemeinsame EU-Agrarpolitik geben wird. Ebenfalls...
"Jede GAP-Reform verlangt von unseren bäuerlichen Familienbetrieben ein Höchstmaß an Veränderungsbereitschaft und Innovationskraft. Der präsentierte Reformvorschlag der EU eröffnet uns die Chance, in Zukunft noch mehr auf die Besonderheiten der vergleichsweise kleinstrukturierten und bäuerlich geprägten österreichischen Land- und Forstwirtschaft in allen Regionen unseres Heimatlandes einzugehen. Wir sehen deshalb die Reformvorschläge als eine gute Verhandlungsgrundlage. Positiv ist weiters, dass wir...
Einige positive Ansätze, aber auch viele Kritikpunkte sieht Österreichs Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger in den heute, Freitag, von der EU-Kommission vorgelegten Gesetzesvorschlägen zur EU-Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Wie Köstinger unmittelbar nach der Präsentation der Vorschläge durch EU-Agrarkommissar Phil Hogan vor Journalisten in Wien sagte, würde jedenfalls auf die Mitgliedsstaaten und das Europa-Parlament noch viel Arbeit zukommen: „Die große Lösung ist...
Nachdem vor wenigen Wochen die EU-Kommission im Entwurf zum nächsten Mehrjährigen Finanzrahmen vorgeschlagen hat, die Mittel für die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) von gesamt 408,312 Mrd. Euro (2014 bis 2020) auf 365 Mrd. Euro (2021 bis 2027) zu kürzen, hat heute, 1. Juni, EU-Landwirtschaftskommissar Phil Hogan inhaltliche Details präsentiert. Demnach sollen von den 365 Mrd. Euro (zu heutigen Preisen) 265,2...
180601 Terminmarktnotierung Quelle: www.ks-agrar.de
"Unsere rund 30.000 heimischen Milchbauern mit durchschnittlich 18 Kühen pro Betrieb sind die besten und wichtigsten Botschafter für die österreichische Milch. Die bäuerlichen Familienbetriebe, mit ihrer flächendeckenden gentechnikfreien Produktion, bilden dabei das Herzstück der heimischen Milchwirtschaft", sagte Bauernbund-Präsident Abg. z. NR Georg Strasser anlässlich des Weltmilchtages heute, 1. Juni 2018. "Die heimischen Milchbauern sind mit ihrer erstklassigen Arbeit untrennbar...
Nachdem zuletzt mehrere Wochen hindurch feiertagsbedingt EU-weit nur verkürzte Arbeitswochen zur Verfügung standen und trotzdem eine positive Preisentwicklung stattfand, gab es nun wegen der bevorstehenden feiertagsfreien Wochen auf Erzeugerseite Hoffnung auf weitere Preisverbesserung. Dieser Ambition stellte sich in Deutschland die marktdominierende Abnehmerschaft mit dem Argument, dass im Großhandel und im Drittlandexport die Geschäfte unbefriedigend laufen, entgegen. In der Konsequenz...
Zutaten: Topfencreme: 250 g Magertopfen, 250 ml Naturjoghurt, 250 ml Schlagobers, 1 Pkg. Vanillezucker, Saft einer Zitrone, 6 Blatt Gelatine und 100 g Honig. Fruchtspiegel: 150 g Erdbeeren, 125 ml Sauerrahm und 20 g Honig. 1 Pkg. Biskotten, 250 ml Milch, Erdbeeren zum Bestreuen (ca. 20 g) Zubereitung: Topfencreme: Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Topfen, Joghurt, Vanillezucker, Honig und Zitronensaft cremig rühren. Die eingeweichte Gelatine...
- Werbung -

Anstehende Veranstaltungen

Wetter

Wien
Klarer Himmel
17 ° C
18.9 °
14.4 °
75 %
4.6kmh
0 %
So
27 °
Mo
27 °
Di
28 °
Mi
29 °
Do
30 °