Produktprämierungen trotz Absage der “Ab Hof”-Messe 2021

Insgesamt acht Mal wurde heuer das "Kasermandl in Gold" vergeben. FOTO: Wieselburger Messe

Im Vorfeld der Direktvermarktermesse “Ab Hof” in Wieselburg werden jährlich mehr als zehn verschiedene Produktprämierungen, unter anderem für Schnäpse, Liköre, Fruchtsäfte und Moste, für Marmeladen, Essige, Obstweingetränke, Trockenobst und -gemüse, für Speck-Produkte, Aufstriche, Blutwürste, für Brote, Speiseöle, Süßwasserfische, Teigware, Käse, Milchprodukte, Honige und Honig-Produkte, durchgeführt. Auch heuer konnte den Direktvermarktern diese wichtige Qualitätssicherung – trotz der Corona-Pandemie – geboten werden. Da die “Ab Hof” aufgrund der geltenden Maßnahmen abgesagt werden musste, wurden die 139 Sieger in einer feierlichen Online-Ehrung von Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Niederösterreichs LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf ausgezeichnet. Zudem wurden auch heuer wieder der “Imker des Jahres” sowie der “Produzent des Jahres” gekürt. Die Gewinner der einzelnen Produktkategorien sowie alle weiteren Preisträger sind unter www.messewieselburg.at zu finden. 

Einreichungen aus Österreich und den Nachbarländern 

In Summe wurden für die diesjährigen Bewerbe knapp 5.500 Erzeugnisse von mehr als 1.500 Produzenten eingereicht. Den Stellenwert der Bewerbe dokumentieren Einreichungen aus allen österreichischen Bundesländern sowie aus dem benachbarten Ausland (Deutschland, Italien, Slowenien und Tschechien). 

Landwirtschaftliche Direktvermarktung: Ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft 

Wie wichtig die Direktvermarktung ist, betont Köstinger bei der digitalen Siegerehrung: “Die Pandemie bringt neben den vielen Schwierigkeiten auch Chancen für die Landwirtschaft. Die Direktvermarktung boomt. Im zweiten Quartal 2020 haben wir ein Plus von 43% verzeichnet. Qualität, Regionalität und die Herkunft von Lebensmitteln werden bei der Kaufentscheidung immer wichtiger. Diesen Trend müssen wir weiterhin nutzen. Wertschöpfung ist wichtig, aber schlussendlich ist es die Wertschätzung, die unsere Bäuerinnen und Bauern verdienen und die sie motiviert, jeden Tag für uns in den Stall oder aufs Feld zu gehen. Die digitale Siegerehrung der ‘Ab Hof-Messe’ war in diesem Jahr ganz besonders einzigartig und zeigt einmal mehr, wie wichtig die Rolle unserer bäuerlichen Direktvermarkter ist. Tagtäglich produzieren sie Lebensmittel bester Qualität unter Einhaltung höchster Standards.” 

Auch Pernkopf gratulierte den zahlreichen Gewinnern zu ihren ausgezeichneten Produkten: “An den regionalen und hochqualitativen Lebensmitteln sieht man, dass diese mit ganz besonderer Leidenschaft produziert wurden. Gratulation allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren ausgezeichneten Produkten.” 

Sieger im Überblick 

Insgesamt wurde bei den diesjährigen Bewerben zwölfmal “Die goldene Honigwabe”, dreimal der “Fisch-Kaiser”, sechsmal der “Pasta-Kaiser”, achtmal “Das Kasermandl in Gold”, sechsmal der “Brot-Kaiser”, neunmal der “Öl-Kaiser”, 41-mal “Das goldene Stamperl”, 37-mal “Die goldene Birne”, 14-mal der “Speck-Kaiser” sowie dreimal “Das goldene Blunz’nkranzl” verliehen. 

Simon Erhart aus Schruns wurde – wie bereits im Vorjahr – zum “Imker des Jahres” gekürt. Der Titel “Produzent des Jahres” ging an Familie Tanja und Josef Deisinger aus Katsdorf. 

- Werbung -