Auf Einladung von Forum-Land-Bezirksobmann Magnus Gratl fand die Bezirksversammlung inklusive Neuwahl von Forum Land Imst am Dienstag in Stams statt.

Oblasser neuer Obmannstellvertreter

Das Ergebnis der Wahl: Magnus Gratl bleibt Bezirksobmann, motiviert startet Harald Oblasser als sein zukünftiger Stellvertreter in die kommende Funktionsperiode. „Ein lebenswerter ländlicher Raum und seine Leistungen sind mir ein großes Anliegen, deswegen freue ich mich auf die neue Herausforderung. Mir ist es wichtig, neben der bäuerlichen Bevölkerung vor allem auch die ländliche Bevölkerung anzusprechen. Durch ihr Leben, Arbeiten und Wirtschaften bleiben unsere Gemeinden lebenswert“, bekräftigt der neue Bezirks-obmannstellvertreter. Derzeit seien Veranstaltungen zur Bewusstseinsbildung und Information über ländliche Themen coronabedingt schwer umsetzbar. Deswegen soll in Zukunft vermehrt auf digitale Medien zurückgegriffen werden. „Wir freuen uns bereits wieder auf die ersten Veranstaltungen nach dem derzeit vorherrschenden Ausnahmezustand“, so Gratl und Oblasser. 

Themen „so bunt wie Forum Land“

Für das heurige Jahr hätte man in Imst einiges geplant – doch durch Corona wurden diese Vorhaben verhindert. In den kommenden Jahren will man den Fokus auf Themen wie den Breitbandausbau, die verpflichtende Herkunftskennzeichnung von Lebensmitteln und den Bodenschutz legen.

Gratl und Oblasser werden von einem starken Vorstand unterstützt. Zur Seite stehen den beiden Amanda Raich, Mario Kapferer, Elisabeth Fitsch, Ulrich Doblander und Margreth Falkner.

- Werbung -
Vorheriger ArtikelKwizda Agro bildet erstes Bio-Beratungsteam in Österreich  
Nächster ArtikelErfreuliche Entwicklung der LLA Imst unter Direktor Josef Gstrein