Neuer Agrana-Chef heißt Markus Mühleisen

Die Agrana bekommt ab 1. Juni mit dem 54jährigen Markus Mühleisen einen neuen Top-Manager an seiner Führungsspitze. Das hat der Agrana-Aufsichtsrat bekanntgegeben. Der gebürtige Deutsche aus Düsseldorf war zuletzt Deutschland-Chef des dänisch-schwedischen Milchkonzerns Arla Foods.

Mühleisen folgt auf Langzeit-Agrana-Boss Johann Marihart (70), dessen Werdegang beim Zucker-, Stärke- und Fruchterzeuger nach fast 45 Jahren eigentlich am 28. Februar zu Ende gegangen wäre. Sein Mandat wurde vom Aufsichtsrat um drei Monate verlängert. Als oberster Konzernmanager hat Marihart den börsennotierten internationalen Agrarkonzern beinahe drei Jahrzehnte lang angeführt.

Der Neue am Steuerrad gilt wie Marihart als sehr erfahrener Manager, der in den vergangen drei Jahren das gesamte Geschäft von Arla Foods in Deutschland und Österreich mit den auch hierzulande bekannten Marken Arla, Castello oder Lurpak verantwortet hat. Davor war Mühleisen elf Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen beim Lebensmittelkonzern General Mills (Häagen-Dazs, Yoplait Joghurt, Knack & Back) in Hamburg tätig. Begonnen hat der studierte Wirtschaftswissenschaftler seine berufliche Karriere Ende der 1990er-Jahre bei Nestlé Cereals in Frankfurt am Main und in Asien.

Mit seinem bisherigen beruflichen Werdegang in diesen weltweit agierenden Unternehmen bringt Mühleisen also beste Voraussetzungen mit, um auch die Geschäfte der Agrana rund um den Erdball weiterhin erfolgreich voranzutreiben.

Wirklich bekannt ist der Name des Managers in Österreich indes vermutlich nur Insidern aus der Milchwirtschaft und der Lebensmittelindustrie. In einem Interview mit dem Fachmagazin „Lebensmittel-Praxis“ erklärte Mühleisen im vergangenen Jahr, er habe „allergrößte Hochachtung vor unseren Landwirten und der Arbeit, die sie täglich leisten.“ Obwohl Chef eines Molkereiriesen räumte er schmunzelnd ein, selbst keine Kühe melken zu können. Mühleisen: „Ich hab‘ mir sagen lassen, dass ich sehr viele Jahre brauchen würde, um moderne Landwirtschaft in allen Details zu verstehen.“

Aber Kühe melken gehört ohnehin nicht zum Aufgabenprofil des Agrana-Vorstandsvorsitzenden. Mühleisen wird primär für die Ressorts Kommunikation, Strategie, Personal und Wirtschaftspolitik verantwortlich sein.

Agrana erwirtschaftete zuletzt mit rund 9.400 Mitarbeiter an weltweit 56 Fabrikstandorten einen jährlichen Konzernumsatz von rund 2,5 Mrd. Euro. Das Unternehmen ist eigenen Angaben zufolge Weltmarktführer bei Fruchtzubereitungen sowie bedeutendster Produzent von Fruchtsaftkonzentraten in Europa. Auch in den Segmenten Zucker sowie Stärkeprodukte aus Kartoffeln, Mais und Weizen sowie von Bioethanol gehört Agrana zu den führenden Herstellern in Zentral- und Osteuropa. Arla Foods, der bisherige Arbeitgeber von Mühleisen, ist das drittgrößte Molkereiunternehmen in Deutschland.

Laut Firmeninsidern könnte Mühleisens Bestellung heuer übrigens nicht die einzige Job-Rochade und Neubesetzung in der Agrana-Vorstandsetage bleiben.

- Werbung -
AUTORBERNHARD WEBER
Vorheriger ArtikelAMA: 39,7 Mio. Euro für Ländliche Entwicklung und Corona-Härtefälle
Nächster ArtikelSchmiedtbauers Europablick