Lesemeister werden ab sofort wieder gesucht

Die beliebte Kinderleseaktion – durchgeführt von Treffpunkt Bibliothek und Forum Land – geht mit der Wiedereröffnung der öffentlichen Bibliotheken in NÖ am 18. Mai in die nächste Runde.

Das Foto ist vor der Corona-Krise enstanden. Selbstverständlich werden in den öffentlichen Bibliotheken die Maßnahmen der Bundesregierung (Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz) eingehalten, um die Leserinnen und Leser, egal ob jung oder alt, zu schützen.

Das Coronavirus hindert uns nicht daran, die Suche nach Niederösterreichs Lesemeisterinnen und Lesemeistern aufzunehmen. Trotz dieser herausfordernden Situation starten wir die beliebte Kinderleseaktion, die vom Forum Land initiiert und in Kooperation mit Treffpunkt Bibliothek durchgeführt wird, erneut“, kündigt Landesrat Ludwig Schleritzko an. „Die öffentlichen Bibliotheken dürfen ab 18. Mai für die Abholung und Retournierung von Medien wieder öffnen, weshalb eine  Durchführung dieser jährlich stattfindenden Aktion möglich ist“, so Schleritzko weiter.

Buch lesen, Kärtchen ausfüllen und schöne Preise gewinnen

„Die Lesemeisterinnen und Lesemeister haben den ganzen Sommer Zeit, sich Bücher auszuleihen. Sie lernen dabei, Gelesenes kritisch zu beurteilen und ihre Meinung zu formulieren“, betont Bauernbunddirektor und Forum-Land-Obmann Paul Nemecek, zur Kinderleseaktion, an der sich in den vergangenen acht Jahren rund 580 Bibliotheken aus ganz Niederösterreich beteiligt haben.

„Lesen gehört zum Leben in unserer Gesellschaft dazu und ist die Grundlage für jede weitere Bildungsarbeit. Die Lese- und Sprachförderung ist uns im Land Niederösterreich ein besonders großes Anliegen“, zeigt sich Landesrat Schleritzko von der Kinderleseaktion überzeugt, die ab 18. Mai bis Ende dieses Sommers läuft. Auf den sogenannten Meinungskärtchen, welche die Kinder zwischen sechs und 13 Jahren in den teilnehmenden Bibliotheken erhalten, können die jungen Lesemeisterinnen und Lesemeister ihre Eindrücke über das Gelesene reflektieren und festhalten. Im Anschluss werden aus allen Einsendungen insgesamt 40 Gewinnerinnen und Gewinner gezogen, die ihre Preise bei einem Abschlussfest im Herbst erhalten.

Abschlussfest im Herbst für Lesemeisterinnen und -meister

Die regelmäßig aktualisierte Liste der teilnehmenden Büchereien ist im Internet unter www.loslesen.at/lesemeisterin-lesemeister-gesucht abrufbar. Nähere Informationen gibt es auch unter Telefon 02742/9005-17993 oder E-Mail birgit.hinterhofer@treffpunkt-bibliothek.at.

- Werbung -
Vorheriger ArtikelAuch Almbauern von Coronakrise betroffen
Nächster ArtikelHameseder fünf weitere Jahre Milizbeauftragter