Green Care-Zertifikat für den Köglhof

Dem Köglhof in Langau/Bernstein wurde als erstem Betrieb im Burgenland die Green Care-Zertifizierung verliehen.

Vizepräsident Adalbert Resetar (l.) mit Familie Kögl ©Pressefoto Weber
Vizepräsident Adalbert Resetar (l.) mit Familie Kögl ©Pressefoto Weber
Green Care als weit gefächerter Bereich einer sozialen Landwirtschaft reicht von der Einbindung therapiebedürftiger und sozial benachteiligter Menschen in Arbeitsprozesse bis hin zu Schulbauernhöfen, die junge Menschen bei der Erzeugung von Lebensmitteln einbeziehen. Auch Personen mit psychischen oder körperlichen Behinderungen, Langzeitarbeitslose und alte Menschen werden von Green Care angesprochen. “Die Tätigkeit des Vereins Green Care ist sehr zu begrüßen, weil er eine Brückenbauerfunktion in unserer Gesellschaft einnimmt”, sagte der Vizepräsident der Burgenländischen Landwirtschaftskammer, Adalbert Resetar, anlässlich der Verleihung der ersten Green Care-Zertifizierungstafel im Burgenland an den Betrieb von Gerlinde und Gregor Kögl in Langau/Bernstein.

Vielfältiges Angebot

Der Betrieb Kögl bietet mit seinem mannigfaltigen Angebot den Bauernhof als ganzheitlichen Erlebnis- und Wohlfühlort an. Durch das aktive Erleben der Arbeit am Bauernhof und den engen Kontakt zu den Tieren und der Natur wird der Bauernhof zum Bildungsort, an dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihr Wissen über den Umgang mit unterschiedlichen Tierarten, die Produktion hochwertiger naturnaher Lebensmittel und das Thema Nachhaltigkeit vertiefen können. Einmal weg vom Stress, der fast jeden von uns umgibt, treiben lassen vom Einklang und der Ruhe der grünen Kraft – die ist ganz im Sinne des Köglhofs. Gregor, Gerlinde und Sohn Lukas Kögl, sowie Tochter Tanja und Schwiegersohn Markus Schrabeck haben den Betrieb zu etwas Besonderem gemacht. “Da sowohl mein Mann als auch meine Tochter eine pädagogische Ausbildung haben, stand für uns von vorneherein fest, unser Angebot stark auf Kinder auszurichten”, erzählt Gerlinde Kögl. Den Beginn machte man mit “Urlaub am Bauernhof”-Appartments (, mit der Spezialisierung auf Familien mit Kindern, “damit diese die Natur besser kennenlernen”. Kulinarisch verwöhnt werden die Gäste von der leidenschaftlichen Köchin und Brotbäckerin Gerlinde Kögl, die als Kräuterpädagogin ihr umfangreiches Wissen in entsprechenden Kursen weitergibt. Nach kurzer Zeit wurde das Angebot für die kleinen Besucher, basierend auf “Schule am Bauernhof” und “Kinderbetreuung am Bauernhof”, erweitert. Dieses reicht von Mutter-Kind-Nachmittagen, bei denen das Zeit-für-einander-nehmen im Vordergrund steht, über die Förderung der Lesefreude bis zum Brotbacken. Veranstaltet werden auch Ausflüge zur Erkundung von Wald und Wiese, Camps für Jungs und Mädchen sowie individuelle Kinderfeiern. Der Kontakt zu den drei Barockeseln, den Schafen, Hühnern und Hofhund Blues wird am Köglhof gefördert, denn sie wirken sich äußerst positiv auf das Wohlbefinden der kleinen und großen Gäste aus, deshalb ist hier Füttern auch ausdrücklich erlaubt.


http://www.bauerngartl.at/

- Werbung -