Ferkelmarkt KW 15/2021: Stabile Knappheit

Die Ferkelmärkte präsentieren sich quer durch die EU höchst stabil. Wie in den Vorwochen fällt die Versorgungslage weiterhin knapp aus. Dennoch ist das Potential für Preisverbesserungen eher gering. Der „Zug“ am Schweinemarkt ist über die Osterfeiertage etwas verlorengegangen. Der feiertagsbedingte Ausfall von Schlachttagen hat sich deutlicher als vermutet auf den Absatz von Schlachtschweinen ausgewirkt. In den nächsten Wochen wird jedoch wieder ein spürbar lebhafterer Markt erwartet.

Am heimischen Ferkelmarkt bleibt es bei der seit Wochen vorherrschenden Angebotsknappheit. Zwar stimmen das frische Angebot und die neue wöchentliche Nachfrage immer besser überein, die aufgebaute Fehlmenge lässt sich damit aber noch nicht abbauen. Die Ferkelnotierung bleibt eine weitere Woche unverändert auf 2,80 Euro/kg.

Notierung Öhyb-Ferkel  KW 15 / 12. bis 18. April
                                                      (Euro/kg)
• Öhyb-Ferkel NÖ, OÖ, Stmk.             2,80  (=)

Johann Stinglmayr, VLV

 

 

 

 

 

 

 

 

- Bildquellen -

  • Ferkel Vor Absetzen 3 ID77187: Agrarfoto.com
- Werbung -
QUELLEH.M.
Vorheriger ArtikelKlimastatusbericht 2020: Wetterextreme nehmen zu
Nächster ArtikelPreise für Rohstoffe und Verpackung im Höhenflug