Ferkelmarkt KW 06/2020: Neuerlicher Preisanstieg steht bevor

Die Berichte über die europäischen Ferkelmärkte könnte man derzeit von Woche zu Woche kopieren. Eine wesentliche Veränderung ist jedoch festzuhalten – und zwar nimmt das Ferkelangebot insgesamt gesehen rascher ab, als vor einiger Zeit noch erwartet.
Bei einer weiterhin zumindest gleichbleibenden guten Nachfrage verschärft sich die EU-weite Ferkelknappheit. In manchen Regionen sogar dramatisch. Dazu zählen auch die mengenmäßig starken Länder Deutschland, Dänemark und die Niederlande. Mancherorts steigen deshalb die Ferkelpreise bereits diese Woche mehr oder weniger deutlich an.

Auch am heimischen Ferkelmarkt wird die Fehlmenge größer. Selbst in der Steiermark, wo bisher ausreichend Ferkel verfügbar waren, können die Lieferwünsche der Mäster inzwischen nicht mehr ohne Wartezeiten erfüllt werden. In der aktuellen Vermarktungswoche bleibt die Ferkelnotierung noch unverändert auf 3,20 Euro/kg.

Notierung Öhyb-Ferkel  KW 06/ 3. bis 9. Februar 2020:

                                                        (Euro/kg)
• Öhyb-Ferkel NÖ, OÖ, Stmk.             3,20  (±0,00)

Johann Stinglmayr, VLV

 

 

 

 

 

 

 

 

 

- Bildquellen -

  • Ferkel Vor Absetzen 3 ID77187: Agrarfoto.com
- Werbung -