Der Prototyp wurde im Rahmen einer Diplomarbeit entwickelt, berechnet und dimensioniert. So konnte eine CAD-Konstruktion des Gerätes angefertigt werden, das mit einem Bohrer bis in eine Tiefe von 50 Zentimetern gezielt flüssiges Düngemittel einspritzen kann.

Realisiert wurde das Projekt im Rahmen des Praxisunterrichts mit Schülern der Klasse für Agrar- und Umwelttechnik. „Das Besondere an der Umsetzung waren die vielfältigen Fertigungstechniken, die von Drehen, Fräsen, Plasmaschneiden bis hin zu Schweißen und Pulverbeschichten gereicht haben“, so die beiden Praxislehrer Christian und Klaus Weilhartner. „Alle Arbeitsschritte konnten dabei direkt in den Werkstätten der HTL Ried umgesetzt werden“, betonen die beiden.

Quelle: HTL Ried
Der Bohrer ermöglicht einen gezielten Einsatz von flüssigem Düngemittel.

Der Obstbauminjektor kann sowohl an der Fronthydraulik als auch am Heck angebaut werden. Der Antrieb des Erdbohrers erfolgt hydraulisch. Für den Transport des Injektionsmittels wurde eine sehr kostengünstige Lösung ertüftelt, indem der gereinigte Tank einer ausgedienten Feldspritze adaptiert worden ist. Die gesamte Bedienung erfolgt vollständig aus der Traktorkabine aus.

Herzstück ist ein mit Öffnungen versehener, selbst entworfener Erdbohrer (Drehgelenk mit Durchführung), der direkt mit dem Tank der Feldspritze verbunden ist. Die ersten Versuche verliefen erfolgversprechend, so dass dem Initiator, Josef Dieplinger aus Obernberg am Inn, sein „Obstbaum­injektor“ übergeben werden konnte.

Theoretische Inhalte zur Agrartechnik werden im Fach LMAT „Landmaschinen und Agrartechnologien“ vermittelt. Das Fach bildet das Kernelement der Agrartechnikausbildung an der HTL Ried und ist von der ersten bis zur fünften Klasse im Maschinenbaulehrplan verankert.

Obstbau wird interessierten Schülerinnen und Schülern der HTL Ried optional im Rahmen des Landwirtschaftlichen Facharbeiters gelehrt, dabei kommen auch Lehrinhalte wie Obstbaumschnitt, Sortenkunde oder Veredelungsprozesse vor, etwa Obstverarbeitung mit Saft-, Most- und Schnapsproduktion. Dabei wird mit der LFS Burgkirchen sowie der Agrar-HAK Ried im Innkreis zusammengearbeitet.

- Bildquellen -

  • Bohrer: HTL Ried
  • Obstspritze: HTL Ried
- Werbung -