Bodenschutz wird immer wichtiger. Für das Produktjahr 2021 hat Claas seine CTIC und CTIC 2800-Reifendruckregelanlagen überarbeitet. Diese sind nun auch ab Werk für die Axion 900-Traktoren verfügbar und können auf die Traktoren Arion 500 und 600 sowie Axion 800 und 900 nachgerüstet werden. Die Bedienung ist fortan über ISOBUS-Terminals möglich und damit auch über das integrierte CEBIS-Touchterminal.
 
Die Druckregelung wurde grundsätzlich nochmals optimiert. Geblieben ist die hohe Leistung der CTIC-Anlagen mit bis zu 2.800 l/min Luftfördermenge beim leistungsfähigsten Modell CTIC 2800 mit zusätzlichem Kompressor. Bei Bereifung 600/70 R28 & 710/70 R38 ist flaut Claas für den Druckaufbau von 0,8 auf 1,8 bar nur eine Zeit von 1min 20sek notwendig. Die Dichtungen der Drehdurchführungen und der Leitungen werden nach wie vor nur beim Druckwechsel belastet. Zudem ist eine Prioritätssteuerung für Anhänger hinterlegt, und es lassen sich mehrere Anbaugeräteprofile speichern.
 
Neben dem Aspekt Bodenschonung erbringen Reifendruckregelanlagen durch die nachweisliche Reduzierung des Dieselverbrauchs einen direkten ökologischen und ökonomischen Nutzen. Untersuchungen weisen eine Reduzierung des Dieselverbrauchs von 8 Prozent und eine gleichzeitige Steigerung der Flächenleistung von 10 Prozent nach. Zudem wird die Lebensdauer des Reifens bei häufigem Wechseln zwischen Feld und Straße durch einen angepassten Reifeninnendruck verlängert.  

- Bildquellen -

  • Reifendruckregelanlage: Claas
- Werbung -