Christbaumkultur: Ein Hektar braucht 14 Manntage Pflege und Ernte

Der Obmann der NÖ Christbaumbauern, Franz Raith, hat der Tageszeitung „Der Standard“ ein lesenswertes Interview gegeben. Zum Nachlesen ist es hier zu finden: Interview Raith

Die Christbaum-Saison 2020 verläuft erfreulich. Aufgrund der Corona-Reiseeinschränkungen feiern viele Familien zu Hause mit einem eigenen Baum. Die Christbaum-Bauern können den Bedarf decken, die Preise blieben unverändert.

Pünktlich mit dem 1. Adventsonntag hat für die rund 1.000 heimischen Christbaum-Bauern die Saison begonnen. Mit den auf rund 3.500 Hektar produzierten Bäumen können die Bauern den Bedarf in Österreich zu etwa 90 Prozent decken. Heuer dürfte der Absatz mit etwa 2,8 Mio. Bäumen etwas höher ausfallen als in durchschnittlichen Jahren, da die Familien Weihnachten großteils zu Hause verbringen.

Quelle: weihnachtsbaum.at
Garantierte Herkunft – in jedem Bundesland gibt es eine Herkunftskennzeichnung mittels Schleife.

Herkunftsschleife garantiert Frische und geringe Transportkilometer

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Auf zunehmenden Wunsch der Konsumenten bieten viele Christbaumbauern heuer als besonderes Service auch einen Lieferservice an. Mit dem Griff zu einem Christbaum vom heimischen Bauern holt man sich einen frischen Baum ins Haus, der zudem eine besondere Qualität garantiert. Ein Baum aus der Region schont die Umwelt, denn er hat nur wenige Transportkilometer zurückgelegt.

So bleibt der Baum lange frisch

Damit der Baum lange frisch bleibt und das Raumklima verbessert, sollte man ihn bis zum Aufstellen im Wohnraum kühl aufbewahren. Ein wassergefüllter Ständer hält den Baum noch zusätzlich frisch. Vor dem Aufstellen sollte das Stammende frisch beschnitten werden. Keinesfalls sollte der Baum neben einem Heizkörper aufgestellt werden.

Quelle: weihnachtsbaum.at
Vom Samen bis zu einem etwa zwei Meter hohen Baum braucht es rund zehn Jahre Betreuung.

Zehn Jahre bis zur Ernte

Die zukünftigen Christbäume werden als Setzlinge mit vier bis fünf Jahren am Feld gepflanzt. Um zwei Meter hoch zu werden benötigen sie mindestens zehn Jahre. In diesen Jahren werden die Bäume in den Christbaumkulturen von den Bauern gepflegt. Vor allem das regelmäßige Beschneiden aber auch das Verhindern von Verunkrautung zählt zu den wichtigsten Handgriffen bei einer professionellen Kulturpflege. Fehlt diese sind unregelmäßige oder asymmetrischen Bäume und dürre Astreihen die Folge. Ein Hektar braucht im Schnitt 14 Manntage Pflege und Ernte.

www.weihnachtsbaum.at

- Bildquellen -

  • 2051 Noe Christbaumschleife Web: weihnachtsbaum.at
  • 2051 Kleiner Baum Web: weihnachtsbaum.at
  • 2051 Raith Web: weihnachtsbaum.at
- Werbung -