Bernhuber zu Covid-19: “Nur Impfstoff schafft wieder Normalität”

Zusammenarbeit im Rennen um den Impfstoff ist unverzichtbar. FOTO: adobe.stock.com- gearstd

“Erst der Impfstoff gegen Covid-19 wird es uns ermöglichen, wieder tatsächlich zu einem normalen Leben zurückzukehren, wie wir es vor der Pandemie gewohnt waren. Daher brauchen wir so rasch wie möglich einen Impfstoff, der sicher und leistbar ist und allen europäischen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung gestellt werden kann. Europäische Zusammenarbeit im globalen Rennen um den Impfstoff ist unverzichtbar”, sagt Alexander Bernhuber, Gesundheitssprecher der ÖVP im Europaparlament zur heutigen Vorstellung einer EU-Impfstoffstrategie durch die Europäische Kommission.

“Unbedingt notwendig und sinnvoll ist der Zugang der Kommission, dass Impfstoffe gemeinsam angekauft werden. Denn die Chancen stehen zwar gut, dass der erste wirksame und sichere Impfstoff gegen Covid-19 in Europa gefunden und in großem Stil hergestellt werden kann. Aber es ist natürlich nicht auszuschließen, dass die Konkurrenz in den USA oder China am Ende doch die Nase vorne hat und es wird auf jeden Fall einen globalen Wettkampf um die Verteilung geben”, sagt Bernhuber. “Daher ist es vollkommen richtig, dass so viel Impfstoff wie möglich bereits vorab für EU-Bürger reserviert wird, auch wenn es den Impfstoff noch gar nicht gibt.”

“Noch ist nicht klar, wann es den Impfstoff geben wird. Doch die meisten Experten gehen davon aus, dass es im Laufe des nächsten Jahres zugelassen werden könnte”, sagt Bernhuber. “Dafür müssen wir uns schon jetzt vorbereiten. Wenn es soweit ist, sollen alle Europäerinnen und Europäer die Möglichkeit haben, sich auf Dauer gegen das Coronavirus zu schützen. Und wir könnten eine der schwersten Krisen für die Gesundheitssysteme in Europa in der jüngeren Vergangenheit hinter uns lassen.”

- Werbung -