Die Teuerung steigert nicht nur die Produktionskosten der bäuerlichen Betriebe, sondern belastet auch das Budget der Weintrinker – mit merklichen Auswirkungen. Vier von fünf österreichischen Weinbaubetrieben spüren bereits ein geändertes Kaufverhalten ihrer Weinkunden. Das ergab eine vom Fachmagazin „Der Winzer“ mit 130 Teilnehmern durchgeführte Online-Studie. Demnach wird bei knapp 40 % der Weinbauern derzeit weniger Wein verkauft, nahezu ein Fünftel bemerkt einen Trend zu billigeren Weinen. Ein knappes Viertel der befragten Winzer ist überzeugt, dass die eigenen Kunden sowohl weniger als auch billiger einkaufen.

- Bildquellen -

  • : ÖWM/Bernhard Schramm
- Werbung -
AUTORRed. CW
Vorheriger ArtikelFIH: Qualität setzt sich durch
Nächster ArtikelChristbaumbauern starten in die Saison