Projekt Open Bauernhof: 33 Betriebe nehmen teil

Österreichs (Jung-)Bauern suchen im Mai bewusst Kontakt zu interessierten Mitbürgern. Foto: OÖ Bauernbund

Für immer mehr Menschen sei die Landwirtschaft etwas Fremdes, etwas Unbekanntes. „Immer weniger Menschen haben einen direkten Bezug zu Bäuerinnen und Bauern und ihren Höfen. Wir müssen dieser Entwicklung gezielt gegensteuern und die Konsumentinnen und Konsumenten auf die landwirtschaftlichen Betriebe bringen, damit sie sehen und verstehen, welche unverzichtbaren Leistungen dort täglich erbracht werden“, betont Franz Xaver Broidl, Bundesobmann der Österreichischen Jungbauernschaft, anlässlich des diesjährigen „Open Bauernhofs“, dem österreichweiten Tag der offenen Bauernhoftür.

Vielfältige Betriebszweige und spannendes Programm

Zum bereits vierten Mal organisiert die Jungbauernschaft diese Aktion und lädt interessierte Besucher auf Bauernhöfe in ganz Österreich ein. Heuer nehmen im gesamten Monat Mai genau 33 Betriebe teil. „Österreichs Landwirtschaft zeichnet sich durch ihre vielseitigen Betriebszweige aus. Diese Vielfalt bilden auch unsere Open-Bauernhöfe ab. Von Rindermast und Milchvieh über Acker-, Obst- und Gemüsebau bis hin zu Geflügel, Alpakas und Direktvermarktung können die unterschiedlichsten Betriebe besichtigt werden“, kündigt Broidl an. Das Programm an den einzelnen Tagen ist vielfältig: bei Hof- und Stallführungen, Felderbegehungen, Maschinenvorführungen, Verkostungen von bäuer-
lichen Produkten, beim Brotbacken oder bei der Milchverarbeitung sei für jeden Besucher etwas dabei, so die Initiatoren.

„Als Jungbauernschaft haben wir uns die positive Imagebildung für die Landwirtschaft zum Ziel gesetzt. Diese geht einher mit einer grundlegenden Wissensvermittlung über landwirtschaftliche Arbeitsabläufe. Wir laden daher insbesondere auch Kinder und Jugendlichen ein, gemeinsam mit ihren Freunden, Eltern oder Verwandten den Austausch mit unseren Bäuerinnen und Bauern zu suchen“, so der Aufruf von Jungbauern-
Generalsekretär Andreas Kugler.

Alle Betriebe und ihr Angebot
Eine Übersicht alle 33 Betriebe und deren Angeboten ist online abrufbar unter www.jungbauern.at/open-bauernhof Dort finden interessierte Besucher alle Details. Eine Anmeldung für einen Betriebsbesuch ist nicht erforderlich. Fragen können vorab gestellt werden unter . Als Medienpartner des Projekts fungiert die „Österreichische BauernZeitung“.

 

- Bildquellen -

  • Fotonachweis OÖ Bauernbund: OÖ Bauernbund
- Werbung -