Medaillenregen bei der 2. Salzburger Milchprodukte-Prämierung 2019

Genuss-Handwerker überzeugen mit Qualität und Kreativität

Eine breite Palette an Milchprodukten wurde prämiert. FOTO: BMNT/Martina Siebenhandl

Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack sind jene Kriterien, wonach 18 Sensoriker unter der Leitung von Martin Rogenhofer vom Lebensmitteltechnologischen Zentrum in Wieselburg die strenge, sensorische Beurteilung von mehr als 130 zur 2. Salzburger Milchprodukte-Prämierung eingereichten Erzeugnissen prüften. 48 davon erzielten Gold. “Die Palette reicht von Frischkäsezubereitungen über Weich- und Schnittkäse, Sauermilchprodukte, Milchmischgetränke bis hin zu Butter und regionalen Spezialitäten aus Kuh-, Schaf- oder Ziegenmilch”, so Günther Kronberger, Geschäftsführer der Salzburger Direktvermarkter, der gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer diese landesweite Verkostung organisiert hat.

“Es sind die Leidenschaft, die hohe Handwerkskunst sowie die Kreativität der Genuss-Handwerker, die das Salzburger Land auch zum ‘Milchgenuss-Land’ machen. Die Verbraucher profitieren dabei von der außerordentlichen Qualität sowie einer Vielfalt an unterschiedlichsten Milchprodukten”, betont Landesrat und Obmann des Salzburger Agrar Marketings, Josef Schwaiger.

Ziel des Bewerbes ist es, bäuerlichen Erzeugern eine objektive Möglichkeit für einen Produktvergleich zu bieten und damit die – ohnehin schon sehr hohe – Qualität zu steigern. Vergeben wurden insgesamt 48 Gold-, 25 Silber- und 28 Bronze-Medaillen, wobei die besten prämierten Produkte für die GenussKrone 2020/21 nominiert werden. Eine Liste der ausgezeichneten Produkte als PDF im Anhang.

AIZ

Milchproduktepra Mierung 2019 Medaillenspiegel Nach Bezirken.pdf

- Werbung -