Karpfen-Gala als Highlight für Projektabschluss

Der Karpfen hat im Winter Hauptsaison und ist vor allem zu Weihnachten ein traditionelles Gericht.

Damit der Karpfen auch während des Jahres noch öfter auf die Teller der Österreicherinnen und Österreicher kommt, hat der NÖ Teichwirteverband gemeinsam mit der FH Wiener Neustadt eine Kampagne für den heimischen Karpfen gestartet.

Damit der Karpfen auch während des Jahres noch öfter auf die Teller der Österreicherinnen und Österreicher kommt, hat der NÖ Teichwirteverband gemeinsam mit der FH Wiener Neustadt eine Kampagne für den heimischen Karpfen gestartet. Krönender Abschluss des Projekts war die Karpfen-Gala in Gmünd.

Mit einem durchschnittlichen Fischkonsum von rund 8 kg pro Kopf und Jahr liegen die Österreicherinnen und Österreicher im untersten Drittel des EU-Rankings. Der Trend zu mehr Fisch hält zwar nach wie vor an, es soll aber mehr Bewusstsein für Fische aus der heimischen Teichwirtschaft geschaffen werden. Daher startete der NÖ Teichwirteverband mit dem Marketing Campus Wieselburg der FH Wiener Neustadt im Herbst 2017 eine Kommunikations- und Absatzförderungskampagne. Der Fokus der vier Projektteams lag zum einen auf der Förderung der österreichischen Karpfenteichwirtschaft mit dem Ziel, die Bewirtschaftung von Teichen für bäuerliche Teichwirtschaften weiterhin attraktiv zu halten. Zum anderen legten die Studierenden den Schwerpunkt auf die Themen Genuss und Kulinarik, um den Absatz von Karpfen und anderen heimischen Fischarten zu steigern. Eines der Highlights des erarbeiteten Marketingkonzeptes war die Karpfen-Gala im Hotel-Restaurant Sole-Felsen-Bad Gmünd, die zugleich den erfolgreichen Abschluss des Projektes bildete.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden nicht nur die vielen unterschiedlichen Zubereitungsarten von Karpfen aufgezeigt, sondern auch die Teichwirtschaft und die Menschen dahinter, nämlich unsere Teichwirte, vorgestellt und die Bedeutung für Österreich seitens Versorgung, Landschaftsbild, Tradition und Zukunft thematisiert“, so Leo Kirchmaier, Geschäftsführer des NÖ Teichwirteverbandes. Mit dem Kampagnenkonzept soll aber auch ein klares Zeichen für eine nachhaltige Fischproduktion gesetzt werden. Schließlich leisten unsere Teiche noch viel mehr als die Produktion von hochwertigem Karpfen. „Diese ökologisch hoch wertvollen Wasserflächen sind seit mehr als 700 Jahren unverzichtbarer Bestandteil unserer heutigen Kulturlandschaft“, so Kirchmaier, der thematisch durch den Gala-Abend führte.

- Bildquellen -

  • Karpfengala: Karpfengala/Michael Holzweber
- Werbung -