Für jeden Schulanfänger einen Baum

100.000 Baumsamen für Taferlklassen in ganz Österreich - Österreichweite Baumpflanzaktion von Bundesforsten und Hitradio Ö3 zum Schulstart - 25 Jahre Ö3-Schultüte

Österreichweite Baumpflanzaktion von Bundesforsten und Hitradio Ö3 zum Schulstart FOTO: ÖBF

Zum 25jährigen Jubiläum der Ö3-Schultüte haben sich Hitradio Ö3 und die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Unter dem Motto „Gemeinsam wachsen“ erhalten mit der Ö3-Schultüte alle Erstklasslerinnen und Erstklassler in Österreich kleine Baumsamen von den Bundesforsten, die sie selbst säen und großziehen können. „Mit der Ö3-Jubiläumstüte bringen wir rund 100.000 Baumsamen in alle Taferlklassen“, erklärt Rudolf Freidhager, Vorstand der Bundesforste über die Jubiläumsaktion. „Und das freut uns ganz besonders, denn der Wald ist ein Generationenprojekt. Was wir heute säen, werden unsere Kinder und Kindeskinder ernten.“ Bis ein Baum erntereif ist, vergehen rund 120 Jahre, also durchschnittlich drei bis vier Generationen. Unter Anleitung ihrer Klassenlehrerinnen und -lehrer können alle ErstklasslerInnen ihre eigenen Ö3-Klassenbäume pflanzen und den kleinen Pflänzchen Jahr für Jahr beim Wachsen zusehen – richtige Pflanzenpflege vorausgesetzt. „Jedes Samenkorn ist auch ein Zeichen für den Wald der Zukunft“, sagt Freidhager. „Wir wollen mit der Aktion mehr Bewusstsein für die Bedeutung intakter und gesunder Wälder schaffen, die durch den Klimawandel zunehmend bedroht sind. Mit der Bewusstseinsbildung kann man gar nicht früh genug anfangen, daher setzen wir bei den Jüngsten an und möchten jedem Schulanfänger die Möglichkeit geben, einmal selbst einen Baum zu pflanzen.“

Lärchensamen für den Wald der Zukunft

Jede Klasse erhält kleine Baumsamen, genau ein Briefchen mit Lärchensamen (Europäische Lärche, Larix decidua) aus heimischen Wäldern der Bundesforste, die diese selbst gewonnen und als Saatgut aufbereitet haben. Die Lärche gilt als Zukunftsbaumart und hat im Klimawandel großes Potenzial. Sie kommt mit Hitze und Trockenheit gut zurecht und ist widerstandsfähiger gegen häufiger auftretende Windwürfe. „Der Klimawandel setzt den heimischen Wäldern zunehmend zu, Wetterextreme ziehen unsere Wälder immer stärker in Mitleidenschaft. Daher müssen wir umdenken, unsere Wälder umbauen und klimafit machen. Denn der Wald ist unser bester Klimaschützer! Der Wald der Zukunft wird ein bunter und artenreicher Mischwald sein, denn vielfältige Wälder sind den Umwelteinflüssen viel besser gewachsen als artenarme Wälder. Nur so können wir sicherstellen, dass auch die nächsten Generationen sich noch an grünen und gesunden Wäldern in Österreich erfreuen können“, so Rudolf Freidhager abschließend.

www.wald-der-zukunft.at/oe3-baumpflanzaktion

- Werbung -