Ferkelmarkt KW 21/2021: Saisonales Angebotsplus, Notierung abgesichert

Die europäischen Ferkelmärkte zeigen sich durch die Bank deutlich gefestigt. Die preisliche Belebung bei den Schlachtschweinen garantiert eine fortgesetzt sehr gute Nachfrage. Damit lassen sich die Ferkelmärkte trotz saisonal steigendem Angebot sehr gut räumen.
In der aktuellen Vermarktungswoche verzeichnet der deutsche Ferkelmarkt ein kräftiges Preisplus. Damit lässt nun endlich auch unser Nachbarland die bereits lang anhaltende Preismisere hinter sich und arbeitet sich an das Ferkelpreisgefüge der EU-Länder heran.

Auf dem heimischen Ferkelmarkt steigt das Angebot in saisonal üblichem Umfang und liegt deshalb leicht über der Nachfrage im Vermittlungsgeschäft. Die hochgerechneten Geburts- und Absetzzahlen zeigen, dass das Angebotshoch für heuer bereits erreicht sein dürfte. Die Ö-Pig-Notierung in der Höhe von 2,80 Euro/kg ist auch für die nächsten Wochen abgesichert.

Notierung Ö-PIG-Ferkel  KW 21 / 25. bis 30. Mai ’21
                                                      (Euro/kg)
• Ö-PIG-Ferkel NÖ, OÖ, Stmk.             2,80  (=)

Johann Stinglmayr, VLV

 

 

 

 

 

 

 

 

- Bildquellen -

  • Ferkel Vor Absetzen 3 ID77187: Agrarfoto.com
- Werbung -
QUELLEH.M.
Vorheriger ArtikelRindermarkt KW 21/2021: Gastro-Öffnung stabilisiert die Märkte
Nächster ArtikelGahr: „Verschwendung von Lebensmitteln reduzieren!“