Ferkelmarkt KW 14/2021: Fortgesetzt hohe Stabilität

Lebhafte Nachfrage bei deutlich unterversorgten Märkten – im gesamten EU-Raum müssen sich die Mäster beim Ferkelbezug auch in den kommenden Wochen auf Wartezeiten einstellen. Immerhin stabilisieren sich in vielen Regionen Europas die Angebotsmengen, allerdings stellt Deutschland mit einem weiter abnehmenden Ferkelangebot die große Ausnahme dar. Viele deutsche Sauenhalter befinden sich noch mitten im Auslaufprozess. Deutsche Marktbeobachter gehen von weiter steigenden Ferkelpreisen in den nächsten Wochen aus. Aktuell bleiben die Notierungen jedoch auf dem Niveau der Vorwoche.

Am heimischen Ferkelmarkt bleibt es wie schon in den Vorwochen bei einer deutlich über dem Angebot liegenden Nachfrage. Die Ferkelnotierung verbleibt in der Woche nach Ostern in Anbetracht EU-weiter Preisentwicklungen unverändert auf 2,80 Euro/kg.

Notierung Öhyb-Ferkel  KW 14 / 5. bis 11. April
                                                      (Euro/kg)
• Öhyb-Ferkel NÖ, OÖ, Stmk.             2,80  (=)

Johann Stinglmayr, VLV

 

 

 

 

 

 

 

 

- Bildquellen -

  • Ferkel Vor Absetzen 3 ID77187: Agrarfoto.com
- Werbung -