Informationen rund um das Thema Lebensmittel bieten die „Esserwisser“.

Nachdem es 2020 kaum möglich war, die bei Lehrern und Kindergartenpädagogen recht beliebten Weiterbildungsangebote der Landwirtschaftskammer in Präsenzform abzuhalten, werden die Lebensmittel-Themen nun auch digital aufbereitet.

„Ernährungs- und Konsumwissen sind wesentliche Kompetenzen für ein selbstbestimmtes und verantwortungsvolles Erwachsenenleben. Um möglichst vielen Kindern Wissen zur Ernährung, zu saisonalen und regionalen Lebensmitteln und zur Verarbeitung dieser Rohstoffe zu vermitteln, setzen wir bei der Schulung der Multiplikatoren, der Lehrerinnen und Lehrer, einen neuen Schwerpunkt“, so Michaela Langer-Weninger, Präsidentin der LK OÖ.

Informationen kostenlos und per Mausklick abzurufen

Unter „www.esserwissen.at“ können Unterlagen für Schüler, Fachinfor­mationen und praktische Tipps für den Unterricht mit einem Mausklick abgerufen werden. Die Materialien sind kostenlos und ohne Registrierung nutzbar, die Themenbereiche werden laufend ergänzt.

Das bewährte Seminarangebot für Pädagogen findet aber weiterhin statt. An den Bildungsangeboten des LFI (Ländliches Fortbildungsinstitut) nehmen jährlich etwa 400 Pädagogen teil. „Bäuerinnen und Bauern geben dabei ihr Wissen weiter und stehen für einen offenen Dialog zur Verfügung. Dieser Einblick in die Landwirtschaft schafft gegenseitiges Verständnis und Vertrauen. Das ist in Zeiten, in denen immer weniger Menschen direkten Kontakt mit Bauern oder Zugang zur bäuerlichen Arbeit haben, besonders wichtig“, betont Langer-Weninger.

- Bildquellen -

  • Tisch Tobias Schneider Lenz: tobias schneider-lenz
- Werbung -