Kompostierbare Verpackung für Wurst und Käse

Es sieht aus wie Plastik, hat dieselbe Funktion wie Plastik, aber es ist nicht aus Plastik, sondern eigentlich aus Holz. Die Rede ist vom Verpackungsmaterial, das die Kärntner S.A.M. Kuchler Electronics GmbH rund um Firmenchef Constantin Kuchler entwickelt hat. “Die innovative Verpackung für Wurst und Käse bietet dieselben Hygiene- und Haltbarkeitsstandards wie Plastik – und ist gleichzeitig kompostierbar”, lässt das Unternehmen wissen. 

Dabei ist das Produkt durch und durch nachhaltig. Wie Kärnten.ORF.at berichtet, entstand  die umweltfreundliche Folie nämlich ursprünglich aus einem Nebenprodukt, das in der Herstellung der eigentlich von Kuchler produzierten Ware entstand. Das Unternehmen produziert nämlich Schneidemaschinen her, mit denen an den Feinkosttheken von Supermärkten Wurst, Schinken und Käse geschnitten werden. Auf diesem Gebiet ist die Firma Weltmarktführer, da passt es gut, dass jetzt auch gleich der nächste Schritt in der Wurst- und Käsezubereitung mit einem ihrer Produkte geschehen kann. 

Die Neuentwicklung wurde, so die Kuchlers, bereits europaweit patentieret und auch das Interesse der Kunden soll sehr groß sein. Das Unternehmen verkauft seine Produkte weltweit, Hauptabsatzmarkt ist aber der deutschsprachige Raum. Die innovative Verpackung mit dem Namen „Bio-SamPak“ wird daher vermutlich schnell international für Furore sorgen. Immerhin ist die Folie nicht nur vollkommen biologisch abbaubar, sondern auch mehrlagig portionierbar und ohne den Einsatz von Vakuum zu verwenden. 

https://www.biosampak.com

(V.S.)

 

 

- Bildquellen -

  • Schinken: Agrarfoto.com
- Werbung -