Bosch und dem chinesischen Motorenhersteller Weichai Power ist es nach eigenen Angaben gemeinsam gelungen, den Wirkungsgrad eines Dieselmotors von Weichai für schwere Nutzfahrzeuge erstmals auf 50 Prozent zu erhöhen. Im Schnitt liege der thermische Wirkungsgrad von Lkw-Motoren aktuell bei rund 46 Prozent. „Mit der Steigerung des Wirkungsgrads um vier Prozentpunkte haben wir einen Meilenstein gesetzt. Auch wenn der Dieselmotor inzwischen fast 130 Jahre alt ist, geht die Entwicklung immer noch weiter“, sagt Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH. Neben seinem Common-Rail-System mit 2.500 bar Einspritzdruck hat Bosch auch sein ganzes technisches Know-how bei Einspritzsystemen eingebracht.

Bosch setzt auf E-Mobilität und effiziente Verbrennungsmotoren
Bosch geht die Zukunft des Antriebs technologieoffen an. Bosch will auf der einen Seite Marktführer in der Elektromobilität mit Batterie- und Brennstoffzellen-betriebenen Fahrzeugen werden. Auf der anderen Seite entwickelt Bosch gezielt Technologie für effiziente Verbrennungsmotoren. Weltweit erwartet Bosch für 2030, dass bereits rund ein Drittel aller neuzugelassenen Fahrzeuge rein elektrisch fahren werden. Zwei Drittel werden indes noch von einem Verbrenner angetrieben, davon viele als Hybrid.

- Bildquellen -

  • LKW: Bosch
- Werbung -