Wintertagung 2020: Fachtag Landtechnik am 27. Jänner

Neueste Trends bei Bodenbearbeitung, Pflanzenschutz und Düngung diskutiert

Schwerpunktthemen sind neueste Technologien und Trends in der Grünlandbewirtschaftung und in der Bodenbearbeitung sowie Innovationen bei Pflanzenschutz und Düngung. FOTO: stock.adobe.com/ Monopoly919

Auch der Fachtag Landtechnik, der am 27. Jänner im Rahmen der diesjährigen Wintertagung des Ökosozialen Forums in der HBLFA Francisco Josephinum in Wieselburg stattfindet, steht im Zeichen des Klimawandels. Weitere Schwerpunktthemen in den Vorträgen sind neueste Technologien und Trends in der Grünlandbewirtschaftung und in der Bodenbearbeitung sowie Innovationen bei Pflanzenschutz und Düngung.

Beim Fachtag Landtechnik diskutieren unter anderem Johann Bösendorfer, Bundesobmann-Stellvertreter des Maschinenrings, Peter Pickel, stellvertretender Direktor von John Deere, sowie Margot Pölz, Landwirtin in Lackendorf, die spannendsten Trends der Branche und stellen sich die Fragen: Wie wird die Landtechnik von morgen aussehen? Von welchen Neuerungen in den Bereichen Düngerausbringung, Sätechnik, Bodenbearbeitung und Pflanzenschutz werden wir wirklich profitieren? Fachliche Inputs dazu liefern die Experten Markus Demmel und Beat Vinzent vom Institut für Landtechnik und Tierhaltung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft.

Johannes Paar, Chefredakteur der Fachzeitschrift “Landwirt”, wird mit einem Blick in die Grünlandbewirtschaftung deutlich machen, was die neueste Technik in der Praxis schon kann. Ob die Innovationen der Landtechnik nicht nur die Effizienz steigern, sondern auch das Klima schützen können, wird auf dem Fachtag mit nationalen und internationalen Größen der Branche diskutiert.

Das detaillierte Programm der einzelnen Fachtage sowie die Infos zur Anmeldung sind unter http://www.ökosozial.at zu finden.

AIZ

- Werbung -