Mit der neuem Universalsäkombination Cirrus-CC will Amazone “Aussaat ohne Grenzen” erlauben. Dazu ist die Cirrus-CC mit einem 2-Kammer-Druckbehälter und einer zweiten Förderstrecke mit den zusätzlichen FerTeC Einscheiben-Düngerscharen ausgestattet. Durch den weiteren Einsatz der neuen Universal-Aufbausämaschine GreenDrill 501 können im sogenannten Triple-Shoot-Verfahren sogar bis zu drei Güter gleichzeitig und unabhängig voneinander auf verschiedenen Ablagehorizonten ausgebracht werden. Die Aussaat von Raps als Hauptfrucht beispielsweise erfolgt über die TwinTeC+-Doppelscheibenschare im flachen Horizont. Über die FerTeC-Einscheibenschare tiefer abgelegte Ackerbohnen dienen als Stickstofffixierer. Als drittes Medium können über die Saatgut-Prallteller der GreenDrill oberflächlich Begleitpflanzen ausgesät werden. Alternativ kann auch die Applikation von zwei Saatgütern mit Dünger auf drei verschiedenen Ebenen erfolgen.

Das Kalibrieren der Dosierer im 2-Kammer-Behälter und in der GreenDrill ist mit Hilfe des an der Maschine befindlichen optionalen TwinTerminal 3.0 oder über die mySeeder-App möglich. Auf dem Amazone ISOBUS-Terminal AmaTron 4 sind die Ausbringmengen und Drehzahlen übersichtlich dargestellt. Eine Änderung der Saatmenge ist für den Fahrer während der Arbeit problemlos vom Traktorsitz aus möglich.

Beim Einsatz von Applikationskarten können alle drei Behälter dank der Funktion MultiBin einzeln angesteuert und die Aussaatstärken der jeweiligen Güter unabhängig voneinander in der Teilfläche variiert werden. Am Vorgewende erfolgt die automatische GPS-Switch-Schaltung zeitversetzt für jedes Medium über die Funktion MultiBoom.
(M.S.)

 

- Bildquellen -

  • Cirrus6003 2CC Applikationskarte: Amazone
- Werbung -