Syngenta startet in den Ackerbaukulturen durch

 ©Syngenta
©Syngenta
Bravo Premium ist ein Kombinationsprodukt mit dem Kontaktwirkstoff Chlorthalonil und dem systemisch wirkenden Azolwirkstoff Propiconazol. Leistungsstarke Fungizide sind heute durch intensiven Einsatz resistenzgefährdet. Das zeigt die Resistenzentwicklung von Septoria tritici im Weizen und Ramularia collocygni in der Gerste bei verschiedenen Wirkstoffen. Mit Chlorthalonil beinhaltet Bravo Premium den derzeit am wenigsten resistenzgefährdeten Wirkstoff – in der Kombination der Wirkstoffe ein exzellenter Baustein zur Resistenzvorsorge. Dies bietet Ihnen effizientes Anti-Resistenz-Management und sichert so Ihren Anbauerfolg langfristig ab. Die Kombination der Wirkstoffe in Bravo Premium führt zu einer starken Fungizidwirkung und einer hohen Sicherheit in Resistenzgebieten.

Vorteile

  • Neue Wirkstoffkombination für Weizen und Gerste zur Bekämpfung resistenter Stämme von Ramularia und Septoria
  • Preisgünstiges Kombiprodukt mit Chlorthalonil und Azol
  • Breit mischbar mit Fungiziden, Insektiziden, Wachstumsreglern und Herbiziden

Starke Halme – gesunde Blätter

Die Wirkung von Moddus (li.), Roste (Gelb- und Braunrost) und Mehltau (re.) ©Syngenta
Die Wirkung von Moddus (li.), Roste (Gelb- und Braunrost) und Mehltau (re.) ©Syngenta
Moddus stärkt den Halm verträglich und zuverlässig. Moddus ist nicht ohne Grund Marktführer bei Wachstumsregulierung und Lagerschutz. Nur das original Moddus besitzt die einzigartige, höchstverträgliche ME-Formulierung und bietet daher gegenüber den Nachbauprodukten enorme Vorteile:

  • Schonende und gleichmäßige Aufnahme von Moddus
  • Verträgliche, kalkulierbare und dauerhafte Einkürzung
  • Starke Zellwände und stabile Bestände

Gladio schützt das Blatt gegen alle wichtigen Blattkrankheiten. Gladio wirkt vorbeugend (protektiv), stoppt vorhandene latente Infektionen ab (kurativ) und verhindert deren weitere Ausbreitung. Durch die ausgezeichnete und von der Witterung weitgehend unabhängige Wirkung werden alle wichtigen Blattkrankheiten sicher erfasst.

  • Lückenlose Breitenwirkung (Mehltau, Gelbrost, Septoria)
  • Stoppt Mehltau und Rostbefall
  • Höchstmögliche Sicherheit, in jeder Mischung

Dauerhafte Wirkung gegen Unkräuter, Ungräser und alle Hirse-Arten

Die Komplettlösung Elumis Eco Pack bietet eine sichere und breit wirksame Unkraut- und Ungras-Kontrolle, inklusive Dauerwirkung gegen Unkräuter und Hirsen. Selbst die oft übliche Zumischung eines Gräserpartners wird somit überflüssig und die Handhabung der Herbizidanwendung deutlich vereinfacht.

Elumis Eco Pack bietet neben einem breiten Wirkungsspektrum gegen Unkräuter zusätzlich eine zuverlässige Wirkung gegen ein breites Spektrum an Ungräsern, wie z. B. Acker-Fuchsschwanz, Flughafer, Ausfallgetreide und Quecke. Elumis Eco Pack gewährleistet Ihnen durch den Wirkstoff Prosulfuron eine zuverlässige Wirkung insbesondere auf Knöterich-Arten sowie Kamille in grööeren Stadien, aber auch eine gute Wirkung auf Ackerwinde und Ackerdistel.

Gute Maisverträglichkeit

Elumis Eco Pack zeichnet sich durch eine gute Maisverträglichkeit über einen langen Zeitraum aus. Elumis Eco Pack stellt somit eine überragende Komplettlösung zur Anwendung gegen bereits aufgelaufene Unkräuter und Ungräser dar.

Neue Produktkonzepte und innovative Wirkstoffe

Besonders im Getreide ist Syngenta zu einem Komplettanbieter avanciert. “Unser Anspruch und unsere Selbstverständnis spiegeln sich in unserer Kampagne “Wir leben Getreide” wi-der”, erläuterte Ing. Paul Krennwallner, Technischer Berater bei Syngenta. Deshalb setze das Unternehmen auch auf nachhaltig wirksame Produktkonzepte. Als Beispiel führte Krennwallner die Resultate des Fungizids Seguris Opti ins Feld.

Angesichts der inzwischen gegenüber SDHI-Fungiziden nachgewiesenen resistenten Ramularia in der Wintergerste, zeige sich, dass das Antiresistenzkonzept bestehend aus den beiden Wirkstoffen Isopyrazam und Chlorthalonil von Beginn an richtig gewesen sei. Ohne Chlorthalonil lässt sich diese Pilzkrankheit heute nicht mehr sicher bekämpfen.

Mit Bravo Premium bietet Syngenta nun ein weiteres Produkt mit dem Wirkstoff Chlorthalonil an. Die Weiterentwicklung im Bereich Getreidefungizide wird bei Syngenta beständig weiter getrieben. So konnte Fungizidleiter Dr. Klaus Bassermann einen Ausblick auf den neuen Wirkstoff Solatenol geben. Er wurde bereits im Jahr 2012 in Südamerika in den Markt eingeführt und entwickelte sich innerhalb eines Jahres aufgrund seiner überzeugenden Wirkung gegen Rost zum Marktführer in Soja. Solatenol kann in einer Reihe von Kulturen zum Einsatz kommen, auch im Getreide.

Armure: der Wächter Ihres Rübenfeldes

Neuer Azol-Wirkstoff für die Zuckerrübe: Armure ist ein neues systemisches Kombinationsfungizid zur Bekämpfung von Cercospora-Blattfleckenkrankheit, Echtem Mehltau, Rübenrost und Ramularia-Blattfleckenkrankheit in Zuckerrüben und Futterrüben. Der Wirkstoff Propiconazol in Armure ist neu in der Zuckerrübe und daher eine optimale Ergänzung zum bewährten Difenoconazol.

Vorteile

  • Starkes und neues Azolfungizid gegen Cercospora
  • Rasche Aufnahme, daher schnell regenfest
  • Auch gegen Rost, Ramularia und Echten Mehltau zugelassen
  • Ein unverbrauchter Wirkstoff gegen Cercospora

Weitere Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Beratungs-Hotline Tel. 0800/20 71 81 sowie unter www.syngenta.at

- Werbung -