Spielideen für große und kleine Abenteurer

Für einen Sommer voll mit Erlebnissen, Spaß und Lachen haben die OÖ Bäuerinnen eine Spielebroschüre publiziert. Sie soll die Freude an Bewegung und der Natur wecken.

Endlich sind sie da, die Ferien. Mit Schul- und Kindergartenschluss ist der Startschuss für einen Sommer voller Abenteuer und Spaß gefallen. Energiegeladene, aufgeweckte Kids wollen unterhalten werden und mit Freunden Neues erleben und ausprobieren.

Nach der Corona-Pandemie, in der schone viele Ideen verbraucht wurden, eine mitunter schwere Aufgabe für Eltern. Wie gut, dass die Bäuerinnen aus Oberösterreich eine neue Spielebroschüre herausgegeben haben. „Gerade im heurigen Sommer, wo Urlaub nicht so leicht sein wird, bringt die neue Spielebroschüre Abwechslung und Spaß in den Ferienalltag“, ist Landesbäuerin Johanna Haider überzeugt.

Sinnvolle Freizeitgestaltung

Ziel der Broschüre ist es allen interessierten Eltern und Aufsichtspersonen eine erlebnisreiche und sinnvolle Freizeitgestaltung näher zu bringen.
Das Spiel im Freien und in der Gruppe ist Anregung für mehr Bewegung, es fördert aber auch die Begeisterung für die Natur und den wertschätzenden Umgang mit ihr.
Bei Erwachsenen dagegen können die abgedruckten Spiele sowie die ein­fachen Bastelanleitungen Kindheits­erinnerungen ins Gedächtnis rufen.

Kostprobe „1,2,3, angeschlagen“

Um die Neugierde zu wecken, hier ein Spiel für vier bis acht Spieler aus der Broschüre. Bei „1,2,3, angeschlagen“ zählt ein Spieler bis 50 und ruft dann: „Hinter meiner, vorder meiner, links, rechts gilt nicht!“ Inzwischen haben sich die übrigen Mitspieler versteckt. Der „Einschauer“ sucht nun die Anderen, entdeckt er eines der Kinder, so muss er mit ihm um die Wette zum „Einschauplatz“ laufen. Wer den Platz schneller erreicht und ihn mit der Hand berührt, ruft: „Eins, zwei, drei (Bsp. Karin) angeschlagen!“ Sind alle erwischt worden, so ist das Kind, das als erstes erwischt wurde, der nächste „Einschauer“. Kann ein Kind unbemerkt zum Einschauplatz schleichen, so kann es mit dem Ruf: „Eins, zwei, drei, ich bin frei!“ sich selbst anschlagen und ist für die nächste Runde vom „einschauen“ befreit.

Die Broschüre ist beim Oberösterreichischen Bauernbund erhältlich. Sie ist kostenlos, lediglich das Porto ist zu entrichten. An die E-Mail-Adresse: können Bestellungen gerichtet werden.

 

- Bildquellen -

  • Umschlag 2020: OÖ Bauernbund
- Werbung -