RZO: Zuchtvieh weiterhin gefragt

265. Zuchtrinder- und Kälberversteigerung in Freistadt am 14. Oktober 2020

Bei der 265. Zuchtrinder- und Kälberversteigerung am 14. Oktober in Freistadt konnten durch die Anwesenheit vieler bäuerlicher Käufer die Stiere, Kühe in Milch und hochträchtigen Kalbinnen zu sehr ansprechenden Preisen verkauft werden.

Den Tageshöchstpreis erzielte diesmal die St.Nr. 152, eine sehr gut entwickelte BIO-Kalbin mit einem Zuschlagspreis von € 2.860,-.

Bei den Kalbinnen für den Export war eine Abschwächung in der Preisbildung zu bemerken, da wichtige Absatzländer wie Aserbaidschan und Türkei derzeit preislich anspruchsvolle Kalbinnen nicht ankaufen.

Der Kälberabsatz gelang sehr zufriedenstellend. Vor allem die Zuchtkälber konnten einen sehr zufriedenstellenden Durchschnittspreis von € 686,- brutto erzielen. Die männlichen Nutzkälber lagen trotz durchschnittlicher Qualität im Preis über den Märkten dieser Woche.

Die nächsten Zuchtrinder- und Kälberversteigerungen des RZO finden am Donnerstag, 5. November 2020 in Wels und am Mittwoch, 11. November 2020 in Freistadt statt.

Die nächste Nutzkälberversteigerung in Freistadt ist am Mittwoch, 28. Oktober 2020.

In Maria Neustift wird am Donnerstag, 29. Oktober 2020 der Einstellermarkt mit Murbodner-Zuchtstierversteigerung abgehalten.

Download: Pressebericht 265 Vstg

- Werbung -