Rindermarkt KW 49/2019: Vorweihnachtlich gute Nachfrage

In Europa herrschen derzeit relativ stabile Marktverhältnisse. Angebot und Nachfrage stehen sich ausgeglichen gegenüber.

In Österreich trifft ein leicht steigendes Angebot bei Jungstieren und Ochsen auf eine sehr gute Nachfrage. AMA Gütesiegel-Rinder werden nach wie vor in größeren Mengen geordert, wobei die Preisspitze für dieses Jahr erreicht ist und die Preise stabil notieren.
Bei Schlachtkühen ist das Angebot leicht rückläufig und die Preise sind gleich zur Vorwoche.
Der Preis für Schlachtkälber ist stabil zur Vorwoche.

Preiserwartungen netto für Woche 49/2019 (2. bis 8. Dezember 2019)
(Die angegebenen Basispreise sind Bauernauszahlungspreise ohne Berücksichtigungvon Qualitäts- und Mengenzuschlägen!)

Jungstier HK R2/3                                         € 3,49  (=)
Kalbin HK R2/3                                             € 3,00  (=)
Kuh HK R2/3                                                € 2,13  (=)
Schlachtkälber HK R2/3                                 € 6,35  (=)

Werner Habermann, Arge Rind

- Werbung -