Pole Janusz Wojciechowski wird EU-Agrarkommissar

Hearing of Janusz Wojciechowski
Nach einer erneuten Befragung des vorgesehenen EU-Agrarkommissars, Janusz Wojciechowski, waren die EU-Abgeordneten deutlich positiver gestimmt und bestätigten den polnischen Kandidaten in seiner neuen Funktion. “Viele Antworten sind sehr viel konkreter ausgefallen”, betonte der Deutsche Nobert Lins (CDU), Vorsitzender vom Agrarausschuss des EU-Parlaments. Auch der Applaus der Abgeordneten blieb nach der zweiten Anhörung von Wojciechowski nicht aus. Der Anwärter als EU-Kommissar machte in seiner wiederholten Prüfung im Parlament eine Fülle von Versprechungen. Die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) dürfe den Sektor nicht durch immer höhere Auflagen zerstören, beteuerte Wojciechowski den Abgeordneten im Agrarausschuss des EU-Parlaments.

Deshalb werde er zusätzliche Klima- und Umweltleistungen den Landwirten nicht einfach aufbürden. Stattdessen sollten sich die Betriebe freiwillig für eine klimafreundlichere Erzeugung entscheiden. Die GAP müsse dafür ausreichende finanzielle Anreize anbieten, versprach der Kandidat den Parlamentariern. Er werde sich energisch für den Erhalt des EU-Agrarbudgets für die kommenden Jahre einsetzen, auch wenn dies zu Konflikten innerhalb der EU-Kommission führen sollte, erklärte Wojciechowski und erhielt dafür den Beifall der Ausschussmitglieder.

Österreichs EU-Abgeordnete Simone Schmiedtbauer erklärte nach der zweiten Anhörung: “Der designierte Agrarkommissar Janusz Wojciechowski war diesmal besser vorbereitet als bei seinem ersten Hearing. Er hat mir auf Nachfrage versprochen, Kampfgeist zu zeigen und sich für die Interessen von uns Landwirtinnen und Landwirten einzusetzen. Ob er der geeignete Partner für uns sein wird, bleibt abzuwarten. Die Zustimmung der Fraktion ist aber kein Blankoscheck – mein Vertrauen muss er sich erst erarbeiten.”

Das gesamte Gremium der EU-Kommission von Präsidentin Ursula von der Leyen soll am 23. Oktober offiziell vom Parlament gewählt werden.

Zum Agrarkommissar in Spe

Janus Wojciechowski wurde 1954 in Rawa Mazowiecka in Polen geboren. Der Kommissarsanwärter gehört der polnischen Partei für Recht und Gerechtigkeit (PiS) an. Diese gilt als gemäßigt EU-kritisch. Wojciechowski wuchs am landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern auf, wo er eigenen Angaben zufolge auch mitarbeitete. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften arbeitete er in seinem Heimatland als Richter. Seine politische Karriere startete er 1994 als Staatssekretär. Von 1995 bis 2001 leitete Wojciechowski den polnischen Rechnungshof. Von 2004 bis 2016 gehörte er als Abgeordneter dem EU-Parlament an, bevor er 2016 Mitglied des Europäischen Rechnungshofs wurde. Wojciechowski ist katholisch, verheiratet und hat zwei Söhne.

AIZ/ZITZ

- Bildquellen -

  • Hearing Of Janusz Wojciechowski, Member Designate Of The EC, At The EP: EU 2019 EC Audiovisual Service/Lukasz Kobus
- Werbung -