Österreicher schafft 2. Platz beim Sportholzfällen

Armin Kugler an der "Hot Saw"

Die Sportholzfäller-Elite aus Frankreich, Österreich, der Schweiz und Schweden kam in den Bavaria Studios in München zusammen, um die Premiere des Stihl Timbersports Four Nations Cup 2020 zu bestreiten. Am Ende setzte sich der Schwede Ferry Svan im hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld durch und sicherte sich damit einen absoluten Prestigeerfolg. Hinter ihm reihten sich Armin Kugler aus Österreich und Pierre Puybaret aus Frankreich ein. Nicht ganz so rund lief es für den zweiten heimische Vertreter Josef Laier . Er wurde Elfter.

Kugler, Puybaret und Christophe Geissler (Schweiz) haben sich als beste Teilnehmer ihrer Länder das vorläufige Ticket für die WM-Qualifikation gesichert. Das gilt nicht für Ferry Svan: Da in Schweden in diesem Jahr noch nationale Meisterschaften ausgetragen werden, muss er sich auf diesem Wege noch qualifizieren. Alle europäischen Qualifikanten treten am Tag vor der Weltmeisterschaft, die am 29. November ebenfalls in den Bavaria Studios ausgetragen wird, in einem Ausscheidungswettkampf an. Nur die besten acht Europäer lösen dann das endgültige Ticket zur Einzel-WM.
M.S.

- Bildquellen -

  • STIHL TIMBERSPORTS® Four Nations Cup 2020 Munich: Stihl
- Werbung -