Neuauflage des Buches „Bauernland Oberösterreich”

„Wir müssen die Leistungen der Landwirtschaft entsprechend kommunizieren. Auf fachlicher Ebene genauso wie in passenden Bildern. Genau das erfüllt die Neuauflage unseres Buches ‘Bauernland Oberösterreich’. Autor Hans Gmeiner und die Abteilung Land- und Forstwirtschaft haben hier wirklich tolle Arbeit geleistet”, betonte Agrarlandesrat Max Hiegelsberger bei der Präsentation des Buches.

Auf gut 120 Seiten bietet die Neuauflage von „Bauernland Oberösterreich“ einen umfassenden Überblick über die Landwirtschaft im Land ob der Enns. Von den traditionell starken Sparten der Rinder- und Schweinehaltung über den Ackerbau und den Obstbau bis hin zur wachsenden Fischzucht finden alle Sparten in der Neuauflage Platz. „Angesichts der Vielfalt der oberösterreichischen Landwirtschaft war es eine große Herausforderung bei der Erarbeitung der Inhalte, den vorgegebenen Rahmen nicht zu sprengen. Die Landwirtschaft hat einfach viele interessante Fakten, aber auch persönliche Geschichten zu bieten. So ist beispielsweise der wichtigen Rolle der Frauen auf unseren Familienbetrieben ein eigenes Kapitel gewidmet. Gerade diese Kombination aus Wirtschaftstreiben und dem dahinter stehenden Familienverbund ist ja eine der Stärken unserer heimischen Landwirtschaft“, so Abteilungsleiter Hubert Huber.

Kostenlose Bestellmöglichkeit

Verteilt werden die Bücher an alle Multiplikatoren im landwirtschaftlichen Sektor, an die landwirtschaftlichen Schulen, Verbände und Funktionärinnen und Funktionäre. Um darüber hinaus die allgemeine Bevölkerung gut zu erreichen, wird das Bauernlandbuch auch an Ärzte und Notare versendet – zur Auflage als Lektüre im Warteraum. Ein wichtiges Einsatzgebiet des Buches sollen auch die restlichen Pflicht-Schulen werden. „Landwirtschaft übt gerade auf Kinder eine große Faszination aus. Dieser Begeisterung sollte im Unterricht mit gut recherchierten Fakten begegnet werden. Das Bauernlandbuch bietet für Pädagogen eine gute fachliche Grundlage und stellt konkret die Situation in Oberösterreich dar. Damit ist man klar im Vorteil gegenüber Informationen aus dem Internet oder anderen Quellen, die oft ein verzerrtes oder auch klar falsches Bild der heimischen Landwirtschaft zeichnen”, so Hiegelsberger.

Das Bauernlandbuch kann per e-mail unter oder online auf www.dasbestefuersland.at kostenlos bezogen werden.  

- Bildquellen -

  • L1Q5575: Land OÖ
- Werbung -