MF 6700 S zur Maschine des Jahres 2020 gewählt

Große Freude bei MF über die Auszeichnung.

Die neue MF 6700 S-Serie wurde auf der Agritechnica in Hannover zur “Maschine des Jahres 2020” gekürt, und zwar in der Kategorie der mittelgroßen Traktoren. 20 Fachredaktionen aus elf Ländern vergaben die international renommierte Auszeichnung zum zwölften Mal im Rahmen der Agritechnica.

Thierry Lhotte, Vice President & Managing Director Massey Ferguson Europe & Middle East bei der Preisverleihung: “Diese Auszeichnung würdigt das Engagement aller Mitarbeiter von Massey Ferguson in Beauvais, die all ihre Fähigkeiten und Erfahrungen einbringen, um innovative, kostengünstige und einfach zu bedienende Vierzylinder-Traktoren mit 200 PS zu entwickeln”. Die neue Baureihe MF 6700 S biete aber noch viel mehr. “Mit ihren kompakten Abmessungen, ihrem außergewöhnlichen Leistungsgewicht und dem engsten Wendekreis ihrer Klasse verbinden diese Traktoren höchste Leistung mit bemerkenswerter Vielseitigkeit”, fügt er hinzu.

Die neuen MF 6700 S-Traktoren sollen sich durch eine weiter verbesserte Produktivität bei niedrigen Betriebskosten auszeichnen. Die fünf Modelle von 135 PS bis 180 PS profitieren vom Engine Power Management (EPM), das die Leistung um bis zu 20 PS steigert, was den MF 6700 S mit 200 PS laut MF zum stärksten Vierzylindertraktor der Welt macht. Dank des fortschrittlichen, wartungsfreien “All-in-One”-Nachbehandlungssystems erfüllen die Motoren die strengen Vorschriften der Stufe V. Die einzige Änderung hierbei ist ein zusätzlicher Rußkatalysator. Das gesamte System ist nun seitlich unter der Kabine montiert, wodurch die gute Sicht über die schlanke, schmale Motorhaube erhalten bleibt. Tatsächlich ist der Auspuff jetzt schlanker als zuvor.

Laut MF reduziert die einfache Wartung die Betriebskosten bei langen Wartungsintervallen – 600 Stunden für den Motor und 1.800 Stunden für das Getriebe. Die neue, automatische hydraulische Stößelverstellung soll die Kosten weiter senken: Das wartungsfreie System spart in 2.400 Stunden bis zu 1.950 Euro, heißt es.

Alle MF 6700 S Stufe V-Modelle sind wahlweise mit dem stufenlosen Dyna-VT-Getriebe oder dem neuen Dyna-6 Super-Eco erhältlich. Diese neuste Version des bewährten Semi-Powershift ermöglicht es den Traktoren, bei nur 1.500 U/min Straßengeschwindigkeiten von bis zu 40 km/h zu erreichen, was laut MF zu “erheblichen” Kraftstoffeinsparungen führt.

Für eine optimale Effizienz soll Dyna-VT automatisch sorgen, bei dem der Fahrer jede beliebige Fahrgeschwindigkeit bei jeder Motordrehzahl festlegen kann. Es arbeitet in intuitiven Fahrmodi, die sich leicht an alle Aufgaben und Bedingungen anpassen lassen. Die neueste Super Eco-Version reduziert den Kraftstoffverbrauch, indem sie 40 km/h Straßengeschwindigkeit bei nur 1.450 U/min erreicht.

Das neueste 9 Zoll Touchscreen-Terminal Datatronic 5 von Massey Ferguson ist serienmäßig in der Exclusive-Spezifikation und eine Option für die Efficient-Modelle. Dieses  ISOBUS-kompatible Terminal bietet eine Tablet-Bedienung, die es dem Fahrer ermöglicht, schnell und einfach auf Einstellungen zuzugreifen und diese zu ändern. Die Datatronic 5 bietet nicht nur eine vollständige Traktor- und Maschinensteuerung, sondern kann auch als umfassende Precision Farming Suite genutzt werden, einschließlich MF Guide, MF Section Control und MF Rate Control. Alternativ ist die Option Fieldstar 5 für die Spezifikationen Essential und Efficient verfügbar. Dieses verwendet das gleiche intuitive Touchscreen-Terminal, um ISOBUS-Kompatibilität zu gewährleisten und die gesamte MF Technologies Suite zu verwenden.

- Bildquellen -

  • MF6700S MOTY2020: Firmenfoto
- Werbung -