Rechtzeitige Unkrautbekämpfung ist die wichtigste Voraussetzung für guten Maisertrag. Die Wahl von Zeitpunkt und Herbizid hängt von Standort, Wetter und Unkrautspektrum ab.
Adengo (Pfl.Reg.Nr.: 3063), Unkrautbekämpfung vom Anbau bis zum 3-Blattstadium. Damit werden z.B. Anbaupausen bei Regen genutzt. Durch das breite Wirkungsspektrum für fast jede Verunkrautung passend.
Capreno (Pfl.Reg.Nr.: 3683) + Aspect Pro (Pfl.Reg.Nr.: 2947) ist eine Komplettlösung gegen Unkräuter und Ungräser im Mais, die sicher gegen Amarant, Gänsefuß, Kamille, Zaunwinde, Ampfer, Begrünungsreste, Hirse-Arten und Weidelgräser wirkt. Die schnelle Wirkung begeistert, wie von Laudis (Pfl.Reg.Nr.: 2912) + Aspect gewohnt.
Laudis + Aspect Pro ist wegen der starken, schnellen Wirkung und der hervorragenden Maisverträglichkeit das beliebteste Herbizid in Österreich. Bei schwierigen Bedingungen unter Stresssituationen zeigt Laudis + Aspect Pro eine gute Verträglichkeit.
MaisTer Power (Pfl.Reg.Nr.: 3271) schafft saubere Maisfelder. Ohne Mischungspartner werden Problemungräser wie Glattblättrige Hirse, Quecke, Flughafer, Weidelgräser, Wurzelunkräuter wie Distel oder Winde erfasst.
Adengo, Capreno und Laudis sind terbuthylazinfrei und können in allen Anbaugebieten eingesetzt werden.

www.agrar.bayer.at

- Bildquellen -

  • Mais Bayer: Bayer
- Werbung -