Landtechnik: Wohin geht die Reise?

Am 23. November findet im Francisco-Josephinum in Wieselburg (Weinzierl 1) das ÖKL-Kolloquium statt. Dessen Titel “Landtechnik 2040 – Wohin geht die Reise?” verspricht spannende Vorträge.

Im ersten Teil der Veranstaltung werden nach einem kurzen Rückblick auf die vergangenen 50 Jahre Landtechnik die aktuellen Themen der landtechnischen Forschung aufgezeigt, um dann im zweiten Teil mögliche Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft im Jahr 2040 abzustecken und zu erörtern. Im dritten Teil sollen Firmenvertreter mit ihren visionären Einschätzungen zu Wort kommen.

Die Teilnahmegebühr mit landw. Betriebsnummer beträgt 60 Euro (ohne: 80 Euro). Nach Registrierung und Kaffee ab 8 Uhr starten die Vorträge um 9 Uhr, geplantes Ende ist 16:30 Uhr. Weitere Infos und Anmeldungen (bis 21.November): https://oekl.at/oekl/bildungsprogramm/oekl-kolloquium/oekl-kolloquium-2021/

 

- Bildquellen -

  • Vernetzte Landwirtschaft 4 ID89070: agrarfoto.com
- Werbung -
AUTORRed. MS
Vorheriger ArtikelRindermarkt KW 41/2021: Sowohl der Lebensmitteleinzelhandel als auch der Außer Haus Verzehr laufen derzeit sehr gut
Nächster ArtikelAgrar-Terminmarkt 12. Oktober ’21 – deutliche Korrektur bei Raps